Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° sonnig

Navigation:
Archäologische Radtour mit dem Heimatverein

Edemissen Archäologische Radtour mit dem Heimatverein

Edemissen/Abbensen. Der Heimat- und Archivverein Abbensen lädt am kommenden Sonntag, 27. April, ab 14 Uhr zu einer archäologisch-geschichtlichen Radwanderung zum Thema „Dorfwüstungen um Abbensen“ ein. Die Leitung hat der Archäologe Thomas Budde.

Voriger Artikel
Lesewoche in der Grundschule Plockhorst: Alles über „Conni mit der roten Schleife“
Nächster Artikel
In der Dorfschmiede war früher immer etwas los

Der Heimat- und Archivverein hat in Zusammenarbeit mit dem Archäologen Thomas Budde (vorn rechts) bereits in der Vergangenheit archäologische Radwanderungen organisiert, die auf reges Interesse stießen.

Quelle: oh

Die etwa 16 Kilometer lange Tour führt durch ein landschaftlich schönes Gebiet in drei bis vier Kilometer Umkreis rund um Abbensen. Hier haben neben Abbensen und Oelerse im Mittelalter sechs weitere Dörfer beziehungsweise Weiler gelegen, die allesamt urkundlich erwähnt sind und mittels historischer Kartenforschung und Archäologie im Gelände lokalisiert werden konnten.

Dies ist für ganz Niedersachsen ein seltener Glücksfall für die Archäologie und Geschichtsforschung, zumal alle Orte das Grundwort „-hausen“ in sich tragen und etwa zur selben Zeit gegründet worden sein dürften. Der Grund für die einstmalige Siedlungsdichte in diesem Gebiet ist sicher die Gunst der Landschaft mit den Auen von Fuhse und Scharzwasser und ihren Nebenbächen.

Die Wüstungen werden nach jeweils kurzen Fahrtstrecken im Gelände aufgesucht und der aktuelle Wissensstand zu den einzelnen Dörfern auch mithilfe von Abbildungsmaterial erläutert.

Neben Schriftquellen und archäologischen Funden spielen dabei auch überlieferte Sagen eine Rolle. Daneben wird über das Dorf im Mittelalter und das Phänomen des Dörfersterbens in der spätmittelalterlichen Wüstungsperiode berichtet. Erläutert werden zudem Spuren von Altäckern und Altstraßen, die mit der Wüstung Halbse in Zusammenhang stehen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Lindenallee gegenüber dem Rittergut. Das Ende ist gegen 17.30 Uhr geplant.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung