Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Anträge, Überraschungen und uneinsichtige Gäste

Edemissen Anträge, Überraschungen und uneinsichtige Gäste

Blumenhagen. In Blumenhagen wurde kürzlich das Volksfest gefeiert. Damit die Bürger und andere Feierlustige drei schöne, unbeschwerte Tage erleben, ist hinter den Kulissen einiges an Arbeit nötig. Der Vorsitzende des Volksfestgemeinschaft, Heinrich Jürgen Schmidt, berichtet aus seiner Sicht von diesem Fest.

Voriger Artikel
Musikalischer Flashmob auf dem Marktplatz
Nächster Artikel
Seltene Gäste: Waldohreulen im Garten

Die Schützenkönige 2015 von Blumenhagen mit Begleitung: Rainer Raudßus, Joachim Schniete, Oliver Rzienicki, Jungmädelkönigin Christin Müller, Altschützenkönig Arne Gödecke, Damenkönigin Marion Gödecke, Junggesellenkönig Sandro Heuer, Jacqueline Schreiber und Andreas Teutloff.

Quelle: oh

Nach dem Fest ist vor dem Fest, und so wird schon im Herbst mit den Planungen für das nächste Volksfest begonnen. Der Termin muss festgezurrt werden, es gilt Verträge mit Schaustellern und Musikern zu schließen und jede Menge Anträge – zum Beispiel für die Sperrung der Straße am Festplatz oder die Genehmigung des Umzuges – zu stellen.

„Anfang Mai geht es dann richtig los. Unter anderem gehen die Vorstandsmitglieder von Haus zu Haus und verkaufen Karten für das Königsfrühstück“, erklärt Schmidt. Unvorhersehbare Ereignisse müssen bewältigt werden: Der Festwirt hat sich beim Aufbau des Zeltes eine Woche vor dem Volksfest schwer verletzt: Der linke Unterarm ist gebrochen.

„Bei mir läutet kurz vor dem Fest ununterbrochen das Telefon, und die Liste mit den Dingen, die noch erledigt werden müssen, ist lang: Pokale zum Gravieren bringen, die Zugänge zum Festzelt bis auf den Haupteingang dicht machen, auf dem Festplatz für Strom und Wasser sorgen, die Ehrenpforte abholen und aufstellen und vieles mehr“, listet Schmidt auf.

Zum Glück gibt es immer viele Helfer, sonst wären all die Vorbereitungen nicht zu schaffen. Doch irgendjemand muss ja den Überblick behalten – und das ist mitunter gar nicht so einfach. „Ich organisiere das Volksfest schon seit mehr als 30 Jahren mit wechselnden Mannschaften. Aber trotz aller Routine steigt die innere Spannung kurz vor dem Fest parallel zur Handyrechnung“, sagt Schmidt.

Am Freitagabend fängt dann nach all den Vorbereitungen das Fest an. Doch beim Verantwortlichen kommt noch keine Feierstimmung auf: Schmidt muss sich mit einem uneinsichtigen Raucher und um Mitternacht mit ebenso uneinsichtigen Jugendlichen auseinandersetzen, die das Zelt nicht verlassen wollen.

„Dass ich die Gesetze nicht gemacht habe, interessiert sie nicht. Sie wollen jemanden haben, bei dem sie sich abreagieren können. Aber das bin ich ja von meinem Beruf her gewohnt“, sagt der ehemalige Polizist. Doch insgesamt läuft alles wie geplant ab, und nach dem Schießen, den Tanzabenden, der Proklamation und natürlich dem Königsfrühstück steht fest: Die Arbeit hat sich gelohnt, das Volksfest war – wie in den Vorjahren – ein großer Erfolg.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung