Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Andächtige Blicke zur Kirchendecke

Edemissen Andächtige Blicke zur Kirchendecke

Edemissen. Am Reformationstag vor genau zehn Jahren stellte Felix Martin Furtwängler das Deckengemälde in der Edemisser Martin-Luther-Kirche fertig. Dieses Jubiläum nahm die Gemeinde zum Anlass, einen ebenso feierlichen wie informativen Gottesdienst zu feiern.

Voriger Artikel
Neuer Baum für den Pfarrgarten
Nächster Artikel
Drachenstark: Fast echter Ritter war bei der Ferienbetreuung

Besonderer Gottesdienst in Edemissen: Im Fokus stand auch das Deckengemälde der Kirche.

Quelle: im

Denn dieser Gottesdienst stand ganz im Zeichen des Deckengemäldes. Immer wieder wurden Erklärungen zu einzelnen Bildelementen eingeschoben und ein passender Bibeltext vorgelesen. Zu diesem Zweck erwies sich die Bestuhlung der Kirche als hilfreich. Im großen Halbkreis angeordnet, war von vielen Plätzen aus das Deckengemälde in voller Pracht zu bewundern. Wer nicht alles sehen konnte, war aufgerufen, mit der Vorstellung der einzelnen Bilder seinen Platz zu wechseln. Von diesem Angebot wurde reger Gebrauch gemacht. Einzig der Posaunenchor, der den Gottesdienst musikalisch begleitete, blieb während der gesamten Zeit auf seinem Platz nahe des Altars.

Begrüßung und Einführung des Gottesdienstes übernahm Pastorin Annette Baden-Ratz. Im weiteren Verlauf löste sie sich mit Pastor Christian Ratz und dem Ehepaar Kassebaum ab, das für Kirchenführungen in der Martin-Luther-Gemeinde zuständig ist.

Den Auftakt machte das Bild „Gottesstadt“, das sich rechts über dem Altar befindet. „Wir sehen ein Lamm mit einem lila Kreuz und das Wort ‚Herr‘ in Großbuchstaben“, beschrieb Ute Kassebaum das Bild. „Versteckt sind weitere Buchstaben zu sehen, die verbunden das Wort ‚Herr Zebaoth‘ ergeben.“ Außerdem besteht das Bild aus vielen einzelnen Häusern. „Es bedeutet, dass Gott dem Volk die Treue hält und auch unsere Häuser den Namen Gottes tragen und einst in Gottes Reich zusammenkommen sollen.“

Das Deckengemälde ist sehr modern gestaltet und enthält auch Spuren der heutigen Welt, wie zum Beispiel ein Flugzeug. Es stellt keine heile Glaubenswelt dar, sondern eine Gebrochenheit, in der die Menschen leben. Eingebettet sind die einzelnen Bildelemente in einen Himmel.

taw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung