Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Allianz für Demenzkranke bietet ab September eine Vortragsreihe an

Edemissen Allianz für Demenzkranke bietet ab September eine Vortragsreihe an

Abbensen. Die Fördergemeinschaft Jung und Alt Abbensen bietet zunächst bis zum Jahresende in der Gemeinde Edemissen monatlich einen Vortrag zum Thema Demenz an.

Voriger Artikel
Im Kunsttreff geht im September die Sommerpause zu Ende
Nächster Artikel
Radtour des SPD Ortsverbands Wipshausen führte zum Kieswerk der Firma Papenburg

Vor allem ältere Menschen sind von Demenz betroffen. Da die Gesellschaft immer älter wird, wird es künftig immer mehr Erkrankte geben.

Quelle: A

„Mit zunehmenden Alter nimmt das Erinnerungsvermögen bei vielen Menschen ab. Diese Vergesslichkeit kann ein erster Hinweis dafür sein, dass ein Mensch an so genannter Demenz erkrankt ist“, erklärt Bianca Kaiser. Sie koordiniert das Projekt „Allianz für Menschen mit Demenz“, für das die Fördergemeinschaft Fördergeld aus einem bundesweiten Programm erhält (siehe Info-Kasten).

Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr einer Demenz-Erkrankung, und unsere Gesellschaft wird immer älter. Medikamente können bisher nur den Krankheitsverlauf abschwächen. Heilen kann man damit die Demenz bisher nicht.

Mit der Frage, wie die Gesellschaft - und damit jeder einzelne von uns - auf die Situation und auf Erkrankte reagieren kann, beschäftigt sich die „Allianz für Menschen mit Demenz“. „Wir wollen von Abbensen aus in der Gemeinde Edemissen ein Netzwerk aufbauen, das für dieses Thema sensibilisiert“, erklärt Kaiser. Die gelernte Krankenschwester kennt sich gut aus: Sie arbeitet für den Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Peine und absolviert zurzeit berufsbegleitend ein Studium der angewandten Pflegewissenschaften.

„Bisher sind die Reaktionen von allen Seiten sehr positiv. Wir bekommen von der Gemeinde, aber auch sonst viel Bestärkung und Unterstützung“, freut sich Kaiser.

Die Termine der Vorträge

- Die erste Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. September, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Abbensen statt. Die Sozialwissenschaftlerin Nicole Karkoska spricht über das Thema „Menschen mit Demenz in der Kommune“.

- Der zweite Termin ist für Dienstag, 14. Oktober, ab 19 Uhr im Rathaus Edemissen geplant. Der Facharzt für Psychiatrie Ansgar Piel informiert über den medizinischen Hintergrund, den Stand der Forschung und Zukunftsperspektiven.

- Am Donnerstag, 13. November, ebenfalls ab 19 Uhr geht es im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen um finanzielle Hilfen, Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Referentinnen sind Anke Bode vom Fachdienst Soziales/Senioren des Landkreises Peine, Bianca Kaiser vom Senioren- und Pflegestützpunkt sowie Pflegeberaterin Katarzyna Galuszka-Stolz.

- Der letzte Vortrag in diesem Jahr findet am Mittwoch, 10. Dezember, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen statt. „Wer vertritt mich, wenn ich betreuungsbedürftig werde?“ ist die Frage, mit der sich die Rechtsanwältin Cornelia Albes-Schäfer befasst.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und richten sich an Betroffene, Angehörige und andere Interessierte. wos

  • Kontakt zur Fördergemeinschaft Jung und Alt Abbensen - Allianz für Menschen mit Demenz unter Telefon 0176/92253056 oder im Internet, www.allianz-demenz-abbensen.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung