Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Aktion „Offene Pforte“ auf dem Kunsthof

Mehrum Aktion „Offene Pforte“ auf dem Kunsthof

Mehrum. Der Kunsthof Mehrum war auch diesmal wieder bei der beliebten Aktion „Offene Pforte“ dabei. Der große, schön gestaltete Garten stand dabei am Wochenende ebenso im Mittelpunkt wie die Arbeiten dreier Künstler.

Voriger Artikel
Unbekannte beschmierten mehrere Hauswände
Nächster Artikel
Bürgermeister sucht „Rentnertruppe“

Kathrin Göpfert erklärt ihre besonderen Schachteln.

Quelle: nic

„Durch die offene Pforte nehmen wir Besuchern die Schwellenängste. Hier kann man Kunst ganz zwanglos genießen und gleichzeitig Natur erleben“, erklärt Kulturmanager Pieper Schiefer. Jedes Jahr kommen ganz unterschiedliche Künstler auf den Hof und zeigen ihre Werke.

Schirin Fatemi, die in Rom sowie Mehrum lebt und arbeitet, lud die Besucher zu einer Reise in neue Farbwelten ein. Sie zeigte ganz neue Werke. „Norddeutsche Landschaften sind ebenso dabei wie toskanische. Mir ist es wichtig zu zeigen, wie unterschiedlich natürliche Bereiche im Vergleich zu künstlich angelegten sind - wie zum Beispiel Flüsse und Kanäle“, erläutert die Malerin.

Die Werke der Hannoveranerin Michaela Hanemann sind vergänglich. Sie ließ sich auf dem Kunsthof Mehrum bei der Arbeit beobachten. Für eine Installation mit dem Titel „Und alles ist rosarot“ besprühte sie Pflanzen mit Farbe. „Damit möchte ich zeigen, dass man sich ein positives Weltbild einfach selber machen und so Raum für gute Gedanken schaffen kann.“ Die verwendete Farbe ist umweltfreundlich, auf Kreidebasis und wird mit dem nächsten Regen abgewaschen.

Geheimnisvolle Schachteln in allen Größen und gestaltete Objektrahmen konnten die Besucher bei der Berlinerin Kathrin Göpfert bewundern. Die ehemalige Bühnenbildnerin sammelt auf Flohmärkten und bei anderen Anlässen alte Stücke, die sie dann thematisch inszeniert. „Das können alte Teddys sein, kleine Sammelfiguren, aber auch Kleidungsstücke. Letztens hatte eine Frau eine Kiste mit alten Babysachen von sich auf dem Dachboden der Eltern gefunden, daraus habe ich dann für sie ein Erinnerungsstück geschaffen“, berichtet Göpfert.

Abgerundet wurde die offene Pforte durch einen Pflanzenverkauf, Kaffee und Kuchen zur Stärkung sowie ein Konzert des Rich Swing Trio.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung