Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Älteste Schankwirtschaft ist jetzt Seminarzentrum

Edemissen Älteste Schankwirtschaft ist jetzt Seminarzentrum

Edemissen. Aus der ehemals ältesten Schankwirtschaft (Baujahr 1840) in Edemissen am Raffturm ist jetzt ein Seminarzentrum geworden. Trainerin und Coach Kerstin Prinzhorn hat das Haus mit ihrem Mann Thomas in einem Jahr aufwändig restauriert und vor Kurzem mit geladenen Gästen eröffnet. Sie bietet individuelle Seminare für Privatleute, Manager und Firmen zu verschiedenen Themenbereichen an.

Voriger Artikel
Gertrud Gottschalk feiert 100. Geburtstag
Nächster Artikel
Tolles und drachenstarkes Tobegelände

Die ehemalige Schankwirtschaft ist nun ein Seminarzentrum.

Quelle: dip

Prinzhorn freut sich über die neuen Seminarräume und hat sich damit einen Traum erfüllt. Denn jetzt könne sie Menschen abseits vom gewohnten Arbeitsplatz anbieten, sich in Ruhe auf ein Seminar einzulassen. Den alten Thekenschrank hat sie sogar erhalten können, auch der alte Kneipen-Eingang ist mit neuem Anstrich geblieben. „Die Theke war leider morsch, die mussten wir komplett rausnehmen“, erinnert sie sich an die monatelange Modernisierung.

Edemissens Bürgermeister Frank Bertram wünschte Prinzhorn viel Erfolg. Bertram ist stolz, dass aus dieser einst dorfprägenden Immobilie so etwas Schönes entstanden ist.

Seit sieben Jahren ist Prinzhorn als Trainerin und in der Prozessoptimierung für Firmen selbständig. Jetzt reicht ihr Angebot in den eigenen Räumen vom Motivationstraining bis zum Konfliktmanagement. Dazu gehöre das Training für Teambildung und Führungskräfte, Bewerbungen und Telefontraining. „Die Frage ist doch: Gehen wir fair, einfühlsam und souverän mit unseren Mitmenschen um - und wie gehen wir mit uns selber um?“, fragt sich Prinzhorn und fügt hinzu: „Ich arbeite in den Seminaren mit Selbsterkenntnis der Teilnehmer, um eine gute Nachhaltigkeit zu erzielen.“

Auch immer wichtiger werde das Thema Zeitmanagement. „Die eigene Zeit sinnvoll einzuteilen und zu nutzen, sich selber zu organisieren und Entscheidungen zu treffen, unsere Zeiträuber zu entlarven, ist für viele Menschen eine der größten Herausforderungen. Das gilt auch für mich“, sagt sie und lächelt. Um die Zeit geht es auch in den ersten Thementagen am 14. und 28. April sowie um Kommunikationstraining am 16. April.

dip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung