Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Älteste Edemisserin wird heute 104 Jahre alt

Edemissen-Plockhorst Älteste Edemisserin wird heute 104 Jahre alt

Plockhorst. Margarete Steinberg feiert heute ihren 104. Geburtstag und ist damit die älteste Einwohnerin der Gemeinde Edemissen, wie der Standesbeamte Johannes Winkler auf Nachfrage der PAZ bestätigt.

Voriger Artikel
Verfüllung stillgelegter Kali-Schächte beginnt bald
Nächster Artikel
Radweg von Oelerse nach Dollbergen kommt

Margarete Steinberg mit Sohn Hans und Schwiegertochter Rosemarie.

Quelle: wos

Seit etwas mehr als einem Jahr lebt Margarete Steinberg im „Haus am Schaperberg“ in Plockhorst. Bis kurz vor ihrem 103. Geburtstag hat sie in ihrer eigenen Wohnung im Haus der Tochter Anneliese Voiges in Edemissen gewohnt. „Der Umzug war schon ein großer Schritt, aber ich habe mich inzwischen sehr gut eingelebt und fühle mich hier sauwohl“, sagt die Seniorin.

Sohn Hans und Schwiegertochter Rosemarie Steinberg, die im Raum Köln wohnen und zum Geburtstag angereist sind, bestätigen das. „Sie ist im vergangenen Jahr wieder regelrecht aufgeblüht“, sagen sie. Die vielen sozialen Kontakte und Angebote täten der alten Dame sehr gut. „Gestern haben wir in der Sonne gesessen und Karten gespielt“, nennt die Jubilarin ein Beispiel. Aber auch das regelmäßige Vorlesen aus der PAZ gefällt ihr gut.

„Selbst lesen kann ich leider nicht mehr, das machen meine Augen nicht mit. Auch hören kann ich nicht mehr so gut“, bedauert sie. Aber ansonsten sei sie bei bester Gesundheit, und das glaubt man ihr sofort.

Geboren wurde Margarete Steinberg am 30. Mai 1908 im pommerschen Nörenberg am Enzigsee. Dort lernte sie ihren späteren Mann Hans kennen, 1939 wurde geheiratet. Während des Krieges kamen die drei Kinder zur Welt, 1944 musste die Familie flüchten. Als der Vater eine Stelle als Bezirksförster im Forstamt Braunschweig antreten konnte, zog die Familie 1947 in ein eigenes Haus nach Edemissen.

„Mein Mann ist leider sehr früh gestorben“, sagt Margarete Steinberg. 1959 war das, und sie lebte zunächst mit den Kindern allein. Seit 1969 wohnte sie dann mit im Haus der Tochter, bis sie 2011 ins Seniorenheim umzog. „Und hier bleibe ich jetzt, bis ich die Augen für immer zu mache“, sagt sie bestimmt.

Der hohe Geburtstag wird morgen früh mit einem Empfang für Ehrengäste wie Bürgermeister und Pastor gefeiert, nachmittags trifft sich dann die Familie, zu der mittlerweile sieben Enkel und zehn Urenkel gehören, zum Kaffeetrinken.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung