Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ab Sommer gibt es elf weitere Krippenplätze

Edemissen Ab Sommer gibt es elf weitere Krippenplätze

Edemissen. Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Unter-Dreijährige ist derzeit in der Gemeinde Edemissen größer als das Angebot. Deshalb prüft die Gemeinde Optionen, mehr Plätze zur Verfügung stellen zu können. Zudem beschloss das Gremium, die Korbacher Resolution gegen Fracking zu unterzeichnen.

Voriger Artikel
In Oelerse wird eine Wählergruppe gebildet
Nächster Artikel
An B 444 wirbt ein Lanz für den Treckertreff

Edemissen schließt sich der Korbacher Resolution gegen Fracking an.

Quelle: Archiv

Bürgermeister Frank Bertram (parteilos) berichtete im Rat über den Stand der Überlegungen.

Es stehen zwar im Haushalt 2016 500 000 Euro für bauliche Maßnahmen zur Verfügung, zunächst sei eine Erweiterung oder gar ein Neubau aber nicht erforderlich. Ab August werden 11 zusätzliche Krippenplätze in der Kindertagesstätte Schatzinsel in Edemissen eingerichtet. Für diese Plätze liegt eine Genehmigung bis Ende 2018 vor.

„Zurzeit können wir für 43 Prozent der Kinder im Krippenalter Plätze anbieten, die Nachfrage geht aber deutlich nach oben und das Thema ist nicht vom Tisch. Zu klären sein wird, an welchem Standort ein An- oder gar ein Neubau sinnvoll wäre und ob es die Möglichkeit gibt, Zuschüsse zu bekommen“, sagte Bertram.

Weitere Themen:

Einstimmig votierte das Gremium für den Antrag der SPD, den Bürgermeister zu ermächtigen, die sogenannte Korbacher Resolution gegen Fracking zu unterzeichnen.

Der Änderung des Flächennutzungsplans  „Biogasanlage Eickenrode“ wurde mit drei Gegenstimmen zugestimmt.

Der Auftrag für den Straßenendausbau im Baugebiet Heidgarten wurde vergeben. Die Arbeiten sollen in der kommenden Woche beginnen, als Baukosten sind 78 000 Euro veranschlagt.

Für die Sanierung des Lehmkuhlenwegs in Eickenrode wurden 175 000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm bewilligt. Damit kann die Maßnahme umgesetzt werden.

Die Zahl der ankommenden Asylbewerber sei zwar in den letzten Wochen und Monaten deutlich zurückgegangen, doch niemand könne wissen, wie sich die Dinge weiter entwickeln. Der Planungen für den Neubau eines Sechsfamilienhauses werden daher weiter verfolgt, damit die Gemeinde handlungsfähig bleibt. Angekauft wurden mittlerweile vier Häuser, zudem hat die Gemeinde mehrere Wohnungen gemietet, sodass die Unterbringung der Asylbewerber derzeit gewährleistet ist, teilte Bertram mit.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung