Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
60 Landfrauen besuchten Lübeck

Edemissen 60 Landfrauen besuchten Lübeck

Edemissen. Zu den Lübecker Weihnachtsmärkten machten sich jetzt fast 60 Damen aus dem Landfrauenverein Peine-Nord mit dem Bus auf den Weg. Ziel war unter anderem der Kunsthandwerkermarkt im „Heiligen-Geist-Hospital“.

Voriger Artikel
Kiesabbau bei Wipshausen: Gestern Diskussion am Runden Tisch
Nächster Artikel
Eichhörnchen regelmäßige Gäste in Hausgarten

„Heiligen-Geist-Hospital“: Etwa 150 Kunsthandwerker aus Deutschland, Israel, Skandinavien und anderen Ländern boten ihre Waren an.

Quelle: oh

Kurz vor Lehrte schien das Ziel jedoch zunächst in weite Ferne gerückt zu sein: Stau auf der Autobahn 2. Zum Glück gab es eine Umleitung, die langsam in Richtung Lübeck führte.

Unterwegs stärkten sich die Landfrauen mit belegten Brötchen und Kaffee, bevor es „geistliche“ Getränke gab, um sich auf das Hospital einzustimmen. Als Überraschung wurden von Christa Warnecke-Ladda und Reiseleiterin Ruth Hoyer kleine Plüsch-Weihnachtsmänner und -engel verteilt.

Das 1286 erbaute Lübecker „Heiligen Geist Hospital“ mit der Kirchenhalle und einem mittelalterlichen Gewölbe öffnet seine Pforten jährlich für zwei Wochen im Advent. Es stellt etwa 150 Kunsthandwerkern aus Deutschland, Israel, Skandinavien und vielen anderen Ländern die sogenannten Kabäuschen als Ausstellungsräume zur Verfügung, die noch vor einigen Jahrzehnten als Wohnkammer für Bedürftige und Kranke genutzt wurden.

Schauen, staunen über alte und neue Handwerkstechniken, sich inspirieren lassen, leuchtende Augen: Entsprechend dem Geldbeutel konnten fast alle Wünsche erfüllt werden.

Danach blieb Zeit, sich zu stärken und zu shoppen. Natürlich durfte ein Abstecher beim Niederegger Marzipan nicht fehlen. Auf weiteren Weihnachtsmärkten wurde der eine oder andere Glühwein getestet. Voll beladen erreichten alle den Bus. Nachdem die Einkaufsschätze gut verstaut waren, ging es um 17 Uhr zurück. Gutgelaunte Landfrauen sangen auf der Rückfahrt Weihnachts- und auch andere Lieder. Für weitere Abwechslung sorgten vorgelesene Geschichten über das „Völlegefühl“ und den „Bulimie-Weihnachtsbaum“.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung