Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
52 Gästen aus französischer Partnergemeinde

Edemissen 52 Gästen aus französischer Partnergemeinde

Edemissen. Im 46. Jahr der Partnerschaft haben 52 Gäste aus der nordfranzösischen Partnergemeinde Chaulnes die Gemeinde Edemissen besucht. „Besonders hervorzuheben ist, dass sechs junge Judoka aus Chaulnes mit dabei waren, begleitet von ihrem Trainer und einer Betreuerin“, sagt Hans-Jürgen Giere vom Partnerschaftsverein. „Dies war der ,Gegenbesuch‘ zum vergangenen Jahr, als junge Karateka aus Edemissen in Chaulnes zu Gast waren.“

Voriger Artikel
Totes Kitz: „Landwirt hat Sorgfalt walten lassen“
Nächster Artikel
Fahrraddiebe schlugen mehrfach zu

Gruppenbild mit den Gästen aus Nordfrankreich.

Quelle: oh

Zum Auftakt der drei Besuchstage wurden die Gäste aus Frankreich im Rathaus in Edemissen vom stellvertretenden Bürgermeister Günter Krille begrüßt sowie von der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Edemissen, Karen Drewes. Mit zwei Bussen fuhr die Gruppe zur Besichtigung der ehemaligen Grenzkontroll-Anlage Marienborn. „Eine zweistündige Führung auf Französisch und Deutsch informierte die Teilnehmer eindringlich über den schikanösen Ablauf der Grenzkontrollen“, erzählt Giere. Danach ging es über die Landstraße zum Weltkulturerbe Quedlinburg. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde die Stadt individuell erkundet. Nach der Rückfahrt verbrachte man den Abend in den Gastfamilien.

Am nächsten Tag gab es dann in der Turnhalle Abbensen ein gemeinsames Training mit den Judoka aus Chaulnes und den Edemisser Karateka. Unter der Anleitung von zwei Edemisser Jugendtrainern wurde zwei Stunden lang intensiv trainiert. „Alle Teilnehmer hatten dabei ihren Spaß“, sagt Giere. Nachmittags wurde mit den Jugendlichen der Discgolf-Parcours im Heywoodpark absolviert. „Auch das war ein riesiger Spaß für alle Teilnehmer. Ein gutes Zeichen, denn vielleicht lässt sich so Interesse der Jüngeren an solchen Besuchen wecken“, betont Giere.

Abends stand schließlich das traditionelle Abschiedsessen in der Aula der Grundschule Drachenstark an. Eine Vorführung der Tanzgruppe des TSV Edemissen mit Beteiligung eines Paares aus Chaulnes und eine spontane Tanzeinlage von drei Mädchen aus Chaulnes rundeten das Programm ab. Sonntagvormittag beendete ein gemeinsamer Gottesdienst in der Edemisser Martin-Luther-Kirche, gestaltet von Pastorin Katrin Seelenbinder und Pastorin Sabine Ahlbrecht, das diesjährige Treffen.

„Wir freuen uns besonders darüber, dass in diese Begegnung ein Schüleraustausch von zehn Schülern des Collège Aristide Briand aus Chaulnes und deren Deutschlehrerin mit Schülern des Gymnasium am Silberkamp sowie deren Französischlehrerin eingebettet war“, sagt Giere abschließend. „Nachdem zwischen Chaulnes und Edemissen seit etwa zehn Jahren kein Schüleraustausch stattgefunden hat, sind nun die Weichen für einen Neubeginn gestellt.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung