Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
36-Tonnen-Autokran kippte in den Straßengraben

Edemissen 36-Tonnen-Autokran kippte in den Straßengraben

Edemissen. Spektakulärer Unfall auf der Kreisstraße 6 zwischen Edemissen und Eddesse: Am Freitag kam dort gegen 8.50 Uhr der Fahrer eines 36 Tonnen schweren Autokran-Lastwagens von der Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben.

Voriger Artikel
Bürgermeisterwahl 2014 in Edemissen: SPD ohne Kandidat, Bertram ohne Gegner
Nächster Artikel
Frau Emmi und Herr Willnowsky: Bitterböser Humor

Feuerwehr im Einsatz: Die Retter bargen persönliche Gegenstände des Fahrzeugs aus dem Lastwagen.

Quelle: im

„Die Unfallursache ist vermutlich Unachtsamkeit“, sagt Polizei-Sprecher Peter Rathai. Der 31-Jährige aus der Gemeinde Sülzetal in Sachsen-Anhalt war mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn auf den Seitenstreifen geraten. Dort gab der weiche Untergrund nach und der schwere Autokran kippte langsam zur Seite.

Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Er kam vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus, konnte nach ambulanter Behandlung aber wieder entlassen werden.

Im Einsatz waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Edemissen, Eddesse, Wipshausen und Blumenhagen. „In der ersten Meldung hieß es, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war“, sagte Karl-Heinz Haugwitz, stellvertretender Ortsbrandmeister von Edemissen. Die Wehren rückten mit rund 30 Rettern an.

„Als wir eintrafen, hatte sich der Fahrer aber schon selbst befreit“, sagte Haugwitz. Die Feuerwehren stellten dann aber noch sicher, dass von dem Unglücksfahrzeug keine Gefahr ausging und überprüften, ob Flüssigkeiten ausliefen. „Das war zum Glück nicht der Fall“, sagte Haugwitz.

Da der Fahrer noch persönliche Gegenstände und den Schlüssel des Autokrans brauchte, kletterten die Retter mit Hilfe einer Leiter in den Lastwagen und holten die Gegenstände heraus. „Für uns war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet“, sagte Haugwitz.

Die Absicherung des Fahrzeugs und der Unfallstelle übernahm anschließend die Straßenmeisterei des Landkreises. Aufgrund der Größe des Autokrans mit seinen 36 Tonnen konnte der Lastwagen gestern nicht mehr geborgen werden. Erst heute soll ein Unternehmen das nötige Gerät bereitstellen, um den Kran zu bergen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung