Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
25 Jahre Moor-Rider: Rockbands heizten ihren Zuhörern ordentlich ein

Edemissen 25 Jahre Moor-Rider: Rockbands heizten ihren Zuhörern ordentlich ein

Edemissen. Drei Tage lang wurde am Moor-Rider-Clubhaus an der B 444 zwischen Edemissen und Wehnsen gefeiert. Grund dafür war eine Himmelsfahrtparty und die daran anschließende Sommerparty, die in diesen Jahr einen besonderen Anlass hatte: Es wurde das 25-jährige Bestehen der Biker gefeiert.

Voriger Artikel
Kinder helfen Kindern - mit einem Flohmarkt
Nächster Artikel
Ukulelen-Klänge im Kunsttreff

Die Hardrock Coverband Second Hand überzeugte die Besucher durch ihr Können. Die Musiker heizten den Gästen ein mit Liedern wie „Smoke on The Water“ von Deep Purple.

Quelle: chi

Den Anfang machte das Gitarrenduo „Creeper 2“, das für Partystimmung sorgte. Auch die Jüngsten kamen nicht zu kurz: Eine Hüpfburg war aufgebaut, sodass die Kinder viel Spaß hatten, wenn Familien mit dem Fahrrad unterwegs am Clubhaus der Moor-Rider eine Pause einlegten. Dort konnten sie sich an Getränkeständen und Leckerem vom Grill stärken. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass trotz des Wetters schon am Himmelfahrtstag etwa 250 bis 300 Besucher auf den Tag verteilt bei uns waren“, sind Präsident des Motorradclubs Markus Schwiedel und Kassenwart Wolfgang Gremmelt sich einig.

Der Freitag sollte den mehr als 20 Clubmitgliedern der Moor-Rider zur Erholung dienen, um sich für den darauffolgenden Tag vorzubereiten. Es wurde zwar keine Livemusik angeboten, aber trotzdem kamen auch am zweiten Tag der Jubiläumsfeier nahezu 800 Gäste an den abgelegenen, idyllischen Ort, um sich nach langer Zeit wiederzusehen und einfach lockere Gespräche zu führen.

Für Rockmusikfreunde war der Sonnabend der absolute Höhepunkt. Das sonnige Wetter sorgte dafür, dass der Platz schon am Nachmittag gut gefüllt war. Nach dem Soundcheck gegen 17 Uhr, wurden die Livebands schon sehnsüchtig von den Gästen erwartet. Die Band UnderXcover eröffnete den Abend mit Titeln wie „Westerland“ von den Ärzten und „Denkmal“ von Wir sind Helden.

Anschließend sorgte die Gruppe Second Hand für gute Stimmung. Die Hardrock Coverband, heizte den etwa 1000 feierfreudigen Gästen mit Liedern wie „Smoke On The Water“ von Deep Purple, „Whiskey In The Jar“ von Metallica und „Rebel Yell“ von Billy Idol ordentlich ein. Die Gruppe beendete ihren Auftritt mit dem AC/DC-Klassiker „Highway To Hell“. Kurz vor Mitternacht betrat als Highlight die Band Hellfire, eine der besten AC/DC-Cover Bands Deutschlands die Bühne.

chi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung