Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Edemissen
Heinrich Horn starb als Soldat in Russland
Ilse Fischer mit der Mappe, die Dokumente über ihren im Ersten Weltkrieg gefallenen Großvater enthält.

Einen ganz besonderen Fund machte kürzlich Ilse Fischer aus Klein Oedesse: Als sie ihrer Mutter beim Aufräumen half, stieß sie auf eine alte Dokumentenmappe aus dem Jahr 1916. Die Schriftstücke darin haben allesamt mit Ilse Fischers Großvater Heinrich Horn und dessen Tod zu tun - Horn fiel als Soldat im Ersten Weltkrieg im russischen Kaiserreich.

mehr
Edemissen-Eddesse
12 Musiker hatten insgesamt 61 Glocken mitgebracht.

Unter dem Motto „Die Kleinen für die Große - Handglocken für Anna“ stand am vergangenen Samstag das Benefizkonzert in der St.-Bernward-Kirche in Eddesse. Der Handglockenchor Hannover stimmte die etwa 50 Besucher auf die Weihnachtszeit ein. Im Repertoire hatte das Ensemble klassische Melodien aber auch Weihnachtslieder.

mehr
Wehnsen
Im Heizungskeller einer Doppelhaushälfte in Wehnsen ist am Montagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr kämpfte aber auch mit zu viel Wasser.

Alarm für die Feuerwehren in der Gemeinde Edemissen: Montagvormittag um 9.44 Uhr ging ein Notruf aus Wehnsen in der Regionalleitstelle in Braunschweig ein. In Wehnsen brannte es im Heizungskeller einer Doppelhaushälfte.

mehr
Für DRK-Seniorenheim
Die Edemisser Landfrauen banden Adventskränze für das DRK-Seniorenheim in Oelheim.

Beste Stimmung herrschte am Samstagnachmittag auf dem Hof Bode-Homann. Dort hatten sich die Edemisser Landfrauen zum traditionellen Kränzebinden getroffen. Seit mehr als 30 Jahren fertigen die fleißigen Damen schon den Adventsschmuck für das DRK-Seniorenheim in Oelheim.

mehr
Drahtloses Internet via Hot Spot in Edemissen
WLAN rund ums Rathaus: Oliver Völkening (l.) und Detlef Giewald (M.) von der Edemisser Verwaltung sowie Bürgermeister Frank Bertram stellten den Hot-Spot vor.

Das Rathaus der Gemeinde Edemissen verfügt jetzt über einen Internet-Hot-Spot. Besucher des Rathauses können fortan mit ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks das öffentliche WLAN kostenfrei nutzen. Jetzt wurde die neue technische Errungenschaft vorgestellt.

mehr
Regelung soll bis 2021 beibehalten werden
Das neue Sporthaus des TSV Abbensen bei der Einweihung im Januar 2014. Für die Umsetzung dieser Baumaßnahme bekam der Verein 100 000 Euro aus der investiven Sportförderung der Gemeinde Edemissen.

Der neu gebildete Ausschuss für Schule, Jugend und Soziales der Gemeinde Edemissen tagte erstmals am Dienstagabend. Inhaltlich ging es unter anderem um die Entscheidung, ob die investive Sportförderung der Gemeinde wie bislang fortgesetzt werden soll.

mehr
Erschließung kann im kommenden Jahr beginnen
Hier soll das Baugebiet „Braunschweiger Straße II“ entstehen.

Das geplante Neubaugebiet „Braunschweiger Straße II“ wurde ein Jahr lang beobachtet, da die Vermutung bestand, dort könnten seltene Zauneidechsen heimisch sein. Nun ist die Untersuchung abgeschlossen, ein Zauneidechsen-Vorkommen konnte nicht festgestellt werden. Das teilte Rathaus-Sprecher Oliver Völkening auf Anfrage der PAZ mit.

mehr
Auftritt in der IGS
Der Musikverein Edemissen unterhielt die rund 200 Besucher in der Mensa der IGS Edemissen mit stimmungsvoller Blasmusik.

Zu seinem jährlichen Konzert hattevSamstag der Musikverein Edemissen geladen. Die Veranstaltung fand erstmals in der Mensa der Integrierten Gesamtschule Edemissen statt. „Wir haben heute kein Motto, aber die Leute sind trotzdem gekommen“ scherzte Bernd Tolksdorf, Vorsitzender des Musikvereins Edemissen.

mehr
Firma Defimed verkauft Gewerbetreibenden Platz auf der Sponsorentafel am Golfplatz – Preise seien „
Die „Lebensrettungstafel“ mit den Namen der Sponsoren.

Seit sechs Jahren gibt es auf dem Golfplatz einen Defibrillator, der Abhilfe bei schwerwiegenden Herzproblemen schaffen soll. Finanziert wird er durch Sponsoren, gestellt von der Berliner Firma Defimed. Klingt gut - doch werfen potentielle Sponsoren und der Golfclub Defimed mangelnde Seriosität vor.

mehr
Edward Faust lebt seit 1975 in Edemissen
Vor 50 haben sie sich verlobt: Edward Faust mit seiner Frau Helga 2016 daheim in Edemissen...

1963 kam der US-Amerikaner Edward Faust nach Deutschland - und seit 1975 lebt er in Edemissen. Geplant hatte er das ursprünglich so nicht, doch kommt es halt oft anders, als man denkt. Seine US-Staatsbürgerschaft hat Faust noch immer.

mehr
Schadstoffe kommen von der Remondis-Fläche
Die Fläche vor dem Remondis-Gelände ist mit Feinsplitt und Hochofenschlacke befestigt.

Die Entsorgungsfirma Remondis muss die Hochofenschlacke vor ihrem Werksgelände in Dedenhausen entfernen oder die Fläche versiegeln. Das hat die Verwaltung der Region Hannover der bisherigen Regionsabgeordneten Marion Gellermann jetzt mitgeteilt. Allem Anschein nach ist die Schlacke Schuld am Pflanzensterben am benachbarten Bahndamm.

mehr
Wipshausen: Schüler packten mit an
Der unerwünschte Bewuchs hatte ein beachtliches Ausmaß angenommen. Mit Freischneidern wurde ihm zu Leibe gerückt, die Schüler trugen das Schnittgut für die Abfuhr zusammen.

Hinter dem alten Bahnhof in Wipshausen befindet sich ein Biotop, das seltenen Pflanzen und Tieren wertvollen Lebensraum bietet. Dies zu erhalten erfordert einigen Aufwand, den Natur-Kenner Harro Henke nicht müde wird, zu betreiben. Der Lohn: Immer wieder erlebt er dort naturkundliche Überraschungen (PAZ berichtete).

mehr
1 3 4 ... 222

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung