Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wissen Die Zeit zwischen Beziehungen
Nachrichten Wissen Die Zeit zwischen Beziehungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 30.05.2018
Christian Hemschemeier ist Paartherapeut und schildert an dieser Stelle regelmäßig Fälle aus seiner Praxis. Quelle: gpt
Anzeige
Hamburg

Wenn man dann Single ist, vergisst man oft, dass diese Zeit genauso wertvoll und genauso ein Lebensprojekt ist. Man vergisst, wie mühsam oft Beziehungen waren, und genießt nicht das Leben im Hier und Jetzt. Stattdessen gibt es tonnenweise Datingfrust. Hier ein paar Ideen dazu.

Eine Beziehung allein macht nicht glücklich. Man kann mit der tollsten Frau oder dem coolsten Mann der Welt zusammen sein. Wenn man vorher nicht glücklich war, wird man es in einer Beziehung auch nicht sein. Irgendwann lässt die Verliebtheit nach. Deshalb ist es so wichtig, sein Leben spannend und vielseitig zu machen. Dazu kommt, dass jede Beziehung Kompromisse bedeutet, was eigene Werte, Hobbys, Alltagsgestaltung angeht. Man vergisst auch leicht, dass ein Beziehungsdrama wegen einer Kleinigkeit einem gehörig den Tag verderben kann.

Stellen Sie niemanden auf ein Podest. Wenn Sie vielleicht schon lange Zeit jemandem hinterherrennen – denken Sie daran, es gibt zu jedem Menschen einen anderen, der gerade nicht mehr mit ihm Zeit verbringen will. Und die coolen Anmachsprüche, die Sie gerade hören, sind schon an vielen anderen ausgefeilt worden. Sie sind besonders!

Sex allein ist kein ausreichendes Fundament. Vielleicht treffen Sie sich mit jemandem „nur“ für Sex. Vielleicht überdeckt das, dass Sie eigentlich gar nicht viele gemeinsame Themen haben. Aber mit Körperlichkeit entsteht Bindung und Vertrautheit. Fantasien darüber, was sein könnte, ersetzen die Realität. Und schon sind Sie wieder in einer unglücklichen Halbbeziehung. Vermeiden Sie das.

Sie sind beziehungsfähig. Vielleicht zweifeln Sie an sich. Es gibt gerade einfach nicht die lebenslange romantische Beziehung. Manchmal scheint es einem notwendig, dass sich irgendjemand zu einem bekennt, nur dass man die Bestätigung bekommt, „gut genug“ zu sein. Sie brauchen das nicht. Schlechte Beziehungen bereiten Sie nicht auf eine gute vor. An sich arbeiten und ein tolles weiteres Leben haben allerdings schon.

Eigene Standards. Vielleicht hatten Sie eine „Hurrikan“-Beziehung der Klasse fünf hinter sich. Nur weil das nächste Date Sie etwas besser behandelt, – ist es immer noch ein Sturm. Sie entscheiden, wie Sie sich behandeln lassen. Dazu muss man sich erst mal klar werden, was die eigenen Standards und Wünsche eigentlich sind. Man wird feststellen,dass viele Menschen nicht bereit sind,, diese zu respektieren. Niemals sollte man seine Standards opfern, nur um nicht allein zu sein (lesen Sie diesen Satz noch mal!). Es bringt auch nichts, Menschen zu treffen, in die man nicht so verliebt ist, nur um nicht verletzt zu werden. Am Ende wird man es doch, und der andere gleich mit.

Taten statt Worte. Wenn man emotional etwas ausgehungert ist, ist man besonders anfällig für wunderschöne Textnachrichten, schnelle Geständnisse und dergleichen. Das fühlt sich erst mal gut an und ist an sich auch nicht falsch. Es zählt aber wirklich nichts, wenn die entsprechenden Handlungen nicht dazu passen. Danach sollte man ein Match beurteilen.

Zurückweisung. Den oder die Richtige zu finden bedeutet, einige Menschen zurückzuweisen und auch zurückgewiesen zu werden. Das hat nichts mit dem eigenen Wert zu tun. Man sollte sogar froh drüber sein. Das Beste, was jemand tun kann, der Ihnen nicht geben kann, was Sie sich wünschen, ist Zurückweisung.

Das macht Platz für die Richtigen. Seien Sie authentisch. Zu oft haben Sie vielleicht versucht, es anderen recht zu machen. Das hat sicherlich nicht dazu geführt, dass Sie mehr respektiert wurden – oder? Sagen Sie einfach, was Sie denken, auch wenn Sie jemanden mögen. So kann sich jemand in Sie verlieben und nicht in Ihre „nette“ Maske.

Machen Sie eigene Regeln. Der Schlüssel zum Erfolg in vielen Bereichen ist, an sich und sein Potenzial zu glauben. Es gibt so viel Mittelmäßigkeit überall, weil so viele in ihrer Komfortzone verbleiben. Lebe Sie Ihre Träume. Vertrauen Sie, dass Sie Ihre Ressourcen dazu finden. Gehen Sie einfach los – und leben Sie nach Ihren eigenen Regeln. Es gibt immer eine bessere Zukunft – dem ist nicht viel hinzuzufügen. Wenn Sie Ihren Weg gehen und ein gutes Leben leben, wie es Ihnen möglich ist, – werden die richtigen Menschen dazustoßen.

__________________________

Mehr Infos von und über Christian Hemschemeier gibt es auf der Internetseite www.liebeschip.de.

Von Christian Hemschemeier/RND

Was lebt eigentlich im Loch Ness? Dieser Frage will ein internationales Forscherteam nachgehen. Die Wissenschaftler hoffen auch, Hinweise darauf zu finden, ob es eine reale Grundlage für das bekannte Seeungeheuer Nessie gibt.

28.05.2018
Wissen Künstliche Intelligenz im Alltag - Ach, das gibt’s schon?

Ob Sprachassistenten, selbstfahrende Autos oder intelligente Roboter: Künstliche Intelligenz zählt zu den Schlüsseltechnologien der kommenden Jahre. In unserem Alltag ist sie längst angekommen.

27.05.2018
Wissen Auf der Couch – der Expertentipp - Wenn die Gefühle wie ein Tsunami daherkommen

Wohl kaum jemand ist dagegen gefeit: Das Leben geht so seinen gewohnten Gang, und dann passiert etwas Unliebsames oder jemand sagt etwas, was man in den falschen Hals bekommt, und plötzlich gewittert es in unserem Geist. Aber wie löse ich diesen Zustand wieder auf?

24.05.2018
Anzeige