Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Wegen seiner Strafzölle: Trumps Fancaps bald doppelt so teuer
Nachrichten Wirtschaft Wegen seiner Strafzölle: Trumps Fancaps bald doppelt so teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.07.2018
Bestseller: Hundertausende Caps sind verkauft worden, seit sich Donald Trump 2015 zur Wahl gestellt hat. Quelle: AP
Washington

Die roten Donald-Trump-Caps mit der weißen Aufschrift „Make America Great Again“ könnten bald das Doppelte kosten. Das berichtet der US-Fernsehsender ABC-News. Der Grund: Die Caps wären von den angedrohten Zöllen auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar betroffen. Denn die Hersteller produzieren die Caps in China und besticken sie nachträglich in den USA.

„Wir verkaufen die Caps normalerweise für 9 bis 12 Euro. Wenn wir sie in den USA herstellen würden, müssten wir bis zu 20 Dollar verlangen“, sagt David Lassoff von der kalifornischen Firma IncredibleGifts gegenüber ABC-News. Seit Donald Trump sich 2015 zur Wahl gestellt hat, hat die Firma mehrere Hunderttausend der Caps verkauft. „Sie sind unser Bestseller“, sagt Lassoff. Er versuche jetzt möglichst viele Caps in die Lager zu bringen, so dass man im Fall von Zollerhöhungen vorbereitet ist.

Nicht nur seine Anhänger, auch Donald Trump selbst zeigt sich oft mit der roten Cap mit seinem Wahl-Slogan. Wo er sie kauft, ist nicht bekannt.

Von ang/RND

Für die krisengeschüttelte Deutsche Bank geht es wieder bergauf: Deutschlands größte Bank erwartet im zweiten Quartal einen deutlich höheren Gewinn. An der Börse löst das ein Kursfeuerwerk aus.

16.07.2018

Das Wolfenbütteler Unternehmen Jägermeister hat sich jahrzehntelang auf Kräuterlikör konzentriert. Nun beginnt die Suche nach zusätzlichen Geschäftsfeldern – auch abseits von Spirituosen.

15.07.2018

Werbeanrufe nerven und sind in vielen Fällen verboten. Trotzdem lassen Unternehmen bei Tausenden Bundesbürgern im Jahr das Telefon klingeln.

15.07.2018