Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Volkswagen nimmt Verhandlung mit Zulieferern wieder auf
Nachrichten Wirtschaft Volkswagen nimmt Verhandlung mit Zulieferern wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 22.08.2016
Fertigungsstopp: VW sucht nach Lösungen. Quelle: Archiv
Anzeige

Ein bereits am Wochenende eingeleiteter Fertigungsstopp hält bis voraussichtlich zum kommenden Samstag (27. August) die Bänder für das wichtigste VW-Modell im Stammwerk Wolfsburg an.

Entsprechende Schichten der Belegschaft fallen aus, Kurzarbeit wird geprüft. In Zwickau soll die Montage für den Golf und auch für den Passat wegen fehlender Getriebeteile und Sitzbezüge ebenfalls ruhen. Im Werk Passat-Emden wurde schon Kurzarbeit für Tausende Beschäftigte angemeldet. 

Prevent wirft VW vor, bestimmte Aufträge frist- und grundlos gekündigt zu haben. Dagegen wolle man sich mit dem Lieferstopp wehren. Der Autokonzern fordert hingegen von den Geschäftspartnern, bestehende Liefervereinbarungen einzuhalten.

dpa

Seit Montag ruht die Produktion des Golfs wegen fehlender Getriebeteile in Wolfsburg. Welche Folgen die Zwangspause für Kunden, Beschäftigte und Volkswagen hat, lesen Sie hier.

23.08.2016

Niedriges Einkommen, Erwerbsunfähigkeit, Krankheit oder eine Minirente - Privatpleiten können viele Ursachen haben. In Niedersachsen geht die Zahl der Insolvenzen von Privatpersonen zwar zurück. Regional gibt es aber große Unterschiede.

21.08.2016

Ärger mit dem Meister, Probleme in der Berufsschule – für manche Lehrlinge ist die Ausbildung bereits beendet, noch bevor sie richtig begonnen hat. Sich trotzdem durchzubeißen, dabei will ihnen die Bundesagentur helfen – mit dem Projekt "Assistierte Ausbildung".

20.08.2016
Anzeige