Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft VW verkaufte 2016 fast sechs Millionen Autos
Nachrichten Wirtschaft VW verkaufte 2016 fast sechs Millionen Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 09.01.2017
Herausforderndes Jahr "sehr erfolgreich beendet": VW-Markenchef Herbert Diess am Vorabend der Automesse in Detroit. Quelle: Florian Heintz
Detroit/Wolfsburg

Besonders in der zweiten Jahreshälfte hätten die Verkäufe deutlich zugelegt. Allein im Monat Dezember stiegen die Auslieferungen laut Diess um 16 Prozent. Wachstumstreiber war dabei vor allem der chinesische Markt mit einem Zuwachs von 28 Prozent. Auf seinem wichtigsten Einzelmarkt konnte VW seinen Marktanteil noch einmal um einen Prozentpunkt steigern. Aber auch in den USA legte Volkswagen zum Jahresende um 20 Prozent zu.

2016 war für Volkswagen laut Diess ein Jahr des Neuanfangs. 2017 werde die Marke den nächsten Schritt vorwärts machen, um an Dynamik zu gewinnen. Als Kernpunkte nannte der Markenchef die Rückgewinnung des Kundenvertrauens nach der Diesel-Krise, eine weltweite Modelloffensive mit mehr als zehn neuen Fahrzeugen und Effizienzsteigerungen durch die Umsetzung des Zukunftspakts. "Wir werden 2017 als besseres Unternehmen beendet als jemals zuvor", sagte Diess.

htz

Die Kluft beim Einkommen in Deutschland ist enorm. Im Mittel verdient ein Wolfsburger mehr als doppelt soviel wie ein Bürger im sächsischen Erzgebirge. Abgehängt bleibe vor allem der Osten, klagt die Linke.

29.04.2018

Einige Automodelle des VW-Konzerns werden nach der Umrüstung im Zuge des Diesel-Skandals mehr Zusatzstoffe zur besseren Abgasreinigung verbrauchen. Der Verbrauch der Harnstofflösung "Adblue" könnte steigen.

06.01.2017

Akku-Probleme sorgten bei Samsungs Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 im vergangenen Jahr für Negativschlagzeilen – weltweit mussten Geräte zurückgerufen werden. Dennoch konnte das Unternehmen seinen Gewinn im vierten Quartal 2016 deutlich steigern: der Konzern erwartet den höchsten operativen Gewinn seit über drei Jahren.

06.01.2017