Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Teststrecke wird 50 - Erweiterung zum Geburtstag?

Volkswagen Teststrecke wird 50 - Erweiterung zum Geburtstag?

Ehra-Lessien. Volkswagen will die Teststrecke bei Ehra erweitern: Sie wurde 1967 offiziell eingeweiht, feiert im kommenden Jahr 50-jähriges Bestehen. Das schönste Geschenk will sich VW selbst machen: Das jetzige Prüfgelände soll auf den ehemaligen Truppenübungsplatz ausgeweitet und für den Test von Zukunftstechnologien genutzt werden.

Voriger Artikel
Benzin soll wieder teurer werden
Nächster Artikel
Baugewerbe sorgt für Wachstum in Niedersachsen

Stillgelegter Truppenübungsplatz bei Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn: Volkswagen will das frühere Bundeswehr-Gelände nutzen und sein benachbartes Prüfgelände erweitern.

Bereits mehrfach wurde darüber berichtet, dass Volkswagen und die Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (BImA) Gespräche führen, weil VW Teile des frühere Bundeswehrgeländes im Landkreis Gifhorn zu Testzwecken nutzen will. Konkret sagte ein VW-Sprecher: „Die künftige Nutzung der Flächen ist für Volkswagen von Interesse.“ Gerüchte, dass VW die Flächen bereits gekauft habe, wies ein VW-Sprecher gestern Abend gegenüber der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung (WAZ) zurück: „Einen Kauf können wir nicht bestätigen.“

Nach WAZ-Informationen gibt es aber bereits Pläne, wie VW die Flächen künftig nutzen will: Dort sollen Zukunftstechnologien getestet werden. An erster Stelle autonomes Fahren, aber auch Elektro- und Hybridantriebe der Zukunft könnten dort getestet werden.

Denn: Das bisherige VW-Prüfgelände stößt trotz einer Größe von 1100 Hektar an seine Kapazitätsgrenzen. Dort werden auf 170 Landstraßenkilometern Autos einem Härtetest unterzogen. Dort gibt es 21 Kilometer Schnellstraßen - dort erreicht der Bugatti Veyron sein Limit von weit über 400 Stundenkilometern. Zudem werden auf speziellen Geländestrecken die SUV gecheckt. Platz für zusätzliche Teststrecken für den hochsensiblen Bereich autonomes Fahren gibt es nicht mehr. Und: Volkswagen hat angekündigt, künftig massiv in neue Technologien zu investieren. Dazu braucht‘s Platz.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.841,50 -0,89%
TecDAX 1.892,00 -1,07%
EUR/USD 1,0555 -0,22%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 178,52%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 123,44%
BlackRock Global F AF 113,87%
First State Invest AF 110,39%

mehr