Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Geldtransport-Streiks gehen weiter
Nachrichten Wirtschaft Geldtransport-Streiks gehen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 06.01.2019
Streikende Geldboten in Berlin am Donnerstag: Die Tarifverhandlungen gehen weiter Quelle: dpa
Hannover/Berlin

Hunderte Mitarbeiter von Geldtransporter-Firmen in Niedersachsen wollen laut der Gewerkschaft Verdi am Freitag erneut streiken. „Die Kolleginnen und Kollegen sind auch weiterhin entschlossen, den Druck auf die Arbeitgeber hoch zu halten“, sagte Ute Gottschaar, die zuständige Landesfachbereichsleiterin. Am Donnerstag legten laut Gottschaar rund 350 Beschäftigte im Bundesland die Arbeit nieder.

Hintergrund ist der Tarifstreit in der Branche mit bundesweit 12 000 Beschäftigten. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung des Stundenlohns um 1,50 Euro sowie die Angleichung der Gehälter in den neuen Bundesländern. Die Arbeitgeber halten das für nicht umsetzbar. Bundesweit beteiligten sich laut Verdi rund 3000 Beschäftigte an den Streiks. Geldautomaten und Geschäfte wurden deshalb nicht mit Bargeld versorgt.

Nach Darstellung der Arbeitgeber sind die Auswirkungen auf Kunden gering. Die Bargeldversorgung sei nicht in Gefahr, betonte die Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste. „Neben den 60.000 Geldausgabeautomaten gibt es noch über 30.000 Filialen der Kreditinstitute“, sagte ein Sprecher. Außerdem könnten Kunden auch bei Händlern Bargeld abheben.

Der Handelsverband Deutschland sieht ebenfalls keine Nachteile. „Der Kunde spürt das nicht“, sagte ein Verbandssprecher. Viele Geschäfte hätten sich auf die Streiks eingestellt und sich vorab mit mehr Wechselgeld versorgt. Falls die Streiks großflächig in die nächste Woche ausgedehnt werden, könne es aber zu Engpässen kommen. Die Hannoversche Volksbank und die Sparkasse Hannover erklärten, dass sie von den Streiks nicht betroffen seien. Kunden müssten nicht fürchten, vor leeren Geldautomaten zu stehen.

Von Christian Wölbert und Anna Ringle

Der Patentstreit zwischen Qualcomm und Apple eskaliert: Der Chipkonzern hat das vor Gericht erstrittene Verkaufsverbot für mehrere iPhone-Modelle in Deutschland in Kraft gesetzt. Apple kündigt Gegenwehr an.

03.01.2019

Der Anteil Erneuerbarer Energien in Deutschland ist im vergangenen Jahr wieder gewachsen. Der Ökostrom belegt nunmehr rund 40 Prozent der Gesamtversorgung. Das Klimaziel bis 2030 ist damit allerdings noch nicht gesichert.

03.01.2019

Steuern sorgen oft für Diskussionen und Unmut. Trotzdem sind die Deutschen eher bereit, öffentliche Abgaben zu zahlen, als die Bürger anderer Länder, zeigt eine aktuelle Umfrage. Sie zeigt auch, wie sehr die Deutschen einander vertrauen.

03.01.2019