Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Gibt es nach dem Cebit-Aus bald eine Digital-Messe in Hannover?
Nachrichten Wirtschaft Gibt es nach dem Cebit-Aus bald eine Digital-Messe in Hannover?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 01.12.2018
Ein humanoider Roboter aufgenommen am Stand von ioX Lab bei der Cebit 2017. Quelle: dpa
Hannover

Nach dem Aus für die Computermesse Cebit hat bei den großen IT- und Softwarekonzernen die Suche nach alternativen Konzepten eingesetzt. Gibt es also vielleicht bald ein neues Branchenevent in Hannover? Nach dem Ende der einst weltgrößten Computermesse regt Niedersachsens Wirtschafts- und Digitalminister Bernd Althusmann Veranstaltungen an, die sich speziell mit Zukunftstrends befassen. „Hannover wird auch nach dem Ende der Cebit ein gefragter Messestandort rund um das Thema Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sein“, sagte Althusmann der Deutschen Presse-Agentur.

Der CDU-Politiker, der bei der Deutschen Messe AG Aufsichtsratschef ist, unterstützt die Suche der Organisatoren nach neuen Formaten für den deutschsprachigen Raum.

Von Mobiltelefonen und Megabytes: In einer Bildergalerie blicken wir hier auf Höhepunkte und skurrile Momente der Cebit-Geschichte zurück.

Wie geht es nach dem Cebit-Aus weiter?

Erste Vorschläge sollen nach Informationen aus Unternehmenskreisen vom bisherigen Cebit-Team entwickelt und vorangetrieben werden. Ihre Umsetzung wird allerdings frühestens im Jahr 2020 erwartet.

Die Umstrukturierung der Hannover Messe wird an diesem Montag im Fokus des Aufsichtsrats der Deutschen Messe stehen. Neben der formalen Bestätigung und dem Ausblick auf das nächste Geschäftsjahr soll auch die Entlassung des bisherigen Cebit-Messe-Vorstands Oliver Frese offiziell abgenickt werden. Er hatte das Gremium um Entbindung von seinen Aufgaben zum 31. Dezember gebeten.

Interesse für Cebit eingebrochen

Die Einstellung der IT-Messe Cebit war am Mittwoch verkündet worden. Schon die für Mitte Juni 2019 angekündigte Ausstellung findet nicht mehr statt.

Seit dem Platzen der Dot-Com-Blase im Jahr 2001 hat die Cebit bei Ausstellern und Besuchern stetig an Zuspruch verloren: Damals kamen knapp 850.000 Gäste auf das Gelände – in diesem Sommer waren es nach offiziellen Angaben noch rund 116.000 Besucher.

Cebit-Aus: Lesen Sie mehr zu dem Thema

Die Cebit wird eingestellt – Messe 2019 abgesagt

Kommentar: Das traurige Ende der Cebit

„Reden, Rotwein, Damenprogramm“ – So fing die Cebit 1986 an

Beutelratten und Messepartys – Das sind Ihre Cebit-Momente

Cebit – Der Mittelstand wendet sich ab

So reagiert Hannover auf das Cebit-Ende

Das waren die Höhepunkte der Cebit-Geschichte

Cebit eingestellt: Diese Zahlen belegen den Messe-Untergang

Von RND/dpa

Der Zusammenschluss soll die Warenhäuser wieder wettbewerbsfähig machen. Heftige interne Streitigkeiten sorgen trotz der Warenhaus-Fusion für getrübte Stimmung. Kaufhof-Chef Neuwald wird das Unternehmen verlassen. Über seine Erfolgsbilanz wird heftig gestritten.

30.11.2018
Wirtschaft Kommentar zu Überstunden - Wunsch und Wirklichkeit

Die meisten Deutschen würden gern weniger arbeiten – doch diesen Luxus muss man sich auch leisten können. Ohne den Schutz von Tarifverträgen haben Arbeitnehmer andere Sorgen, meint unser Kommentator.

30.11.2018

Die Sammelklage gegen VW kann vor Gericht verhandelt werden. In weniger als einer Woche haben sich mehr als 28.000 Volkswagen-Besitzer der Verbraucherklage angeschlossen.

30.11.2018