Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Widersprüchliche Signale aus der Wirtschaft
Nachrichten Wirtschaft Widersprüchliche Signale aus der Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 27.08.2018
Unternehmer in der Region Hannover rechnen mit einem kräftigen Dämpfer beim Export. Quelle: dpa
Hannover

Die Geschäftslage der meisten Unternehmen in der Region Hannover ist gut, aber die Erwartungen haben sich eingetrübt. Dies hat jedenfalls die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover festgestellt. Der von der IHK ermittelte Konjunkturklimaindex fiel im zweiten Quartal um fünf Punkte auf 118 Punkte. Dies hänge vor allem damit zusammen, dass die Industrie mit einem kräftigen Dämpfer im Export rechne. „Wichtige internationale Märkte sind zum politischen Spielball ge­worden und stehen in der Turbulenz von Handelskonflikten“, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Horst Schrage. „Die Aussichten für unsere regionale Exportwirtschaft haben sich erheblich verschlechtert.“ Die Kammer verweist auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Turbulenzen auf Märkten wie der Türkei oder dem Iran sowie den immer näher rückenden Brexit.

Allerdings deuten neue Zahlen des Ifo-Institutes in München darauf hin, dass sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft in jüngster Zeit gedreht hat. Diese hat sich demnach im August erstmals seit dem vergangenen November wieder verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex kletterte um 2,1 Punkte auf 103,8. Die befragten Unternehmen bewerteten auch ihre aktuelle Geschäftslage besser als im Juli. „Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem Sommerhoch“, kommentierte Ifo-Chef Clemens Fuest. Eine Ursache für die bessere Stimmung sei auf „merklich optimistischere Erwartungen der Industriefirmen zurückzuführen, vor allem in der Automobilbranche“.

Nicht gut sieht es jedoch offenbar im Einzelhandel aus. Laut IHK Hannover fühlen sich die Händler in der Region Hannover offenbar vom wachsenden Online-Handel immer stärker an die Wand gedrückt. Mehr als 20 Prozent der befragten Händler sehen dadurch heute ihre Existenz gefährdet, ergab die IHK-Umfrage.

Von Albrecht Scheuermann

Larry Thompson soll im Auftrag der US-Behörden aufpassen, dass sich bei VW kriminelles Verhalten wie in der Abgasaffäre nicht wiederholt. Jetzt legte er seinen ersten Zwischenbericht vor – und stellte gleich Verstöße fest.

27.08.2018

Noch vor einer Woche sah es nach einem Zusammenschluss von Kaufhof und Karstadt aus. Doch nun könnte die Fusion scheitern.

27.08.2018

Handtücher, Kleiderbügel, Gemälde: In deutschen Hotels gibt es immer noch viele Diebstähle. Der Hotel- und Gaststättenverband nimmt es gelassen. Wenn die Gäste etwas mitnehmen, bedeute das auch, dass ihnen das Hotel gefallen habe.

26.08.2018