Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Bericht: Rossmann beendet Kooperation mit Amazon
Nachrichten Wirtschaft Bericht: Rossmann beendet Kooperation mit Amazon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 14.12.2018
Amazon-Kunden können sich in Berlin rund 5000 Rossmann-Produkte schnell liefern lassen – zumindest aktuell noch. Quelle: dpa
Hannover

Rossmann beendet laut einem Medienbericht ein gemeinsames Projekt mit Amazon im Bereich Online-Handel. Die Drogeriekette werde ihre Produkte nur noch bis zum Sommer über Amazons Lieferdienst „Prime Now“ anbieten, schrieb die „Lebensmittelzeitung“ am Freitag. Rossmann und Amazon wollten den Bericht nicht kommentieren.

Die Kooperation war bei ihrem Start im Jahr 2017 viel beachtet worden. Zum ersten Mal hatte Amazon eine große deutsche Handelsketten als Partner gewonnen. Laut der „Lebensmittelzeitung“ haben allerdings schon mehrere Händler ihre Zusammenarbeit mit dem Amazon-Lieferdienst wieder eingestellt – aufgrund hohen Aufwands und überschaubarer Umsätze.

Die größte Besonderheit von Prime Now: Gegen Aufpreis liefert Amazon die Waren innerhalb einer Stunde nach der Online-Bestellung zum Kunden nach Hause. Verfügbar ist der Lieferdienst allerdings nur in Berlin und München. Rossmann macht aktuell lediglich in Berlin mit.

Von Christian Wölbert

Seit Jahresbeginn bis einschließlich November 2018 manipulierten Kriminelle 428 Mal Geldautomaten, um Daten von Bankkunden auszuspähen. Das ist weniger als im Vorjahreszeitraum. Damit sank auch der durch Datendiebstahl verursachte Schaden.

14.12.2018

Die Tui steht heute viel besser da als ihr größter Konkurrent Thomas Cook. Anders als der Wettbewerber kann der Konzern aus Hannover flexibler auf Marktschwankungen reagieren, meint unser Kommentator.

13.12.2018

Das neue Jahr beginnt nicht nur mit einer Reihe von guten Vorsätzen. Regelmäßig kündigen sich zum Jahreswechsel auch viele gesetzliche Neuerungen an. Was sich ab 1. Januar 2019 für Steuerzahler ändert.

13.12.2018