Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Sparda-Bank Hannover führt Kontogebühren ein
Nachrichten Wirtschaft Sparda-Bank Hannover führt Kontogebühren ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 23.10.2018
Sparda Bank, Filiale Hannover Hauptbahnhof Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Auch Kunden der Sparda-Bank Hannover müssen künftig für ihr Girokonto zahlen. Die Bank führt zum 1. Januar 2019 Kontoführungsgebühren ein. Man müsse „auf veränderte Marktbedingungen reagieren“, sagte der Vorstandsvorsitzende André-Christian Rump am Dienstag. Als Gründe nannte er unter anderem die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und steigende Kosten durch regulatorische Anforderungen.

Die Sparda-Bank, die rund 217.000 Girokontokunden hat, führt die Gebühren später ein als die meisten Konkurrenten. Die Sparkasse Hannover und die Hannoversche Volksbank gingen diesen Schritt schon 2016 und trieben damit Kunden zu Konkurrenten mit Gratiskonten, auch zur Sparda-Bank.

„Den Kunden ist eine kostenlose Kontoführung wichtig – egal ob online oder persönlich in der Filiale“, sagte damals Sparda-Vertriebsvorstand Jochen Ramakers. Ausgeschlossen hatte die Bank Gebühren allerdings nie. Außerdem verlangte sie bereits zwölf Euro pro Jahr für die Bankkarte.

Ab drei Euro pro Monat

Diese Kartengebühr ist in den neuen Gebühren enthalten. Ab Januar zahlen Kunden für das Konto „SpardaDirect“ drei Euro pro Monat. Enthalten ist das Online-Banking mit einer unbegrenzten Zahl von Überweisungen. Überweisungen am Automaten oder Telefon kosten 2,50 Euro. Für den Kontotyp „SpardaClassic“ verlangt die Bank 5 Euro pro Monat. Enthalten sind unter anderem kostenlose Überweisungen am Telefon und Automaten.

Der Vergleich mit der Konkurrenz ist komplex, da sich die Leistungen im Detail unterscheiden. Bei der Sparkasse Hannover zahlt man 3,50 oder 7 Euro pro Monat. Bei der günstigeren Variante kommen Transaktionsgebühren hinzu, zum Beispiel 0,35 Euro für jede Auszahlung am Automaten. Die Hannoversche Volksbank verlangt zwischen 2,5o und 6,50 Euro im Monat plus 12 Euro pro Jahr für die Bankkarte. Jungen Kunden bieten alle hannoverschen Banken unter bestimmten Voraussetzungen kostenlose Konten.

Wegen der Niedrigzinsphase und den deshalb sinkenden Erträge aus dem Kreditgeschäft verlangen mittlerweile fast alle Filialbanken Gebühren. Ausnahmen sind unter anderem die Commerzbank und die PSD-Bank Nürnberg, allerdings nur bei monatlichen Geldeingang. Außerdem bieten zahlreiche Direktbanken Gratiskonten.

Von Christian Wölbert

Zuletzt hat der Konzern mit einer Gewinnwarnung überrascht. Für die Zukunft verspricht der Vorstand höheres Wachstum und stabile Dividenden. Dafür investiert man in neue Geschäfte.

23.10.2018

Der Münchner Autobauer BMW hat weltweit 1,6 Millionen Autos zurückgerufen. Bei den betroffenen Fahrzeugen besteht im Extremfall sogar Brandgefahr.

23.10.2018
Wirtschaft Mitbegründer der Modemarke - Gilberto Benetton ist tot

Gemeinsam mit seinen Geschwistern hatte er 1965 mdie Modemarke Benetton gegründet und ihr zu einem weltweit bekannten Namen verholfen. Nun ist Gilberto Benetton im Alter von 77 Jahren gestorben.

23.10.2018