Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen So sehen die VW-Aufsichtsräte die Zukunft von Bentley
Nachrichten Volkswagen So sehen die VW-Aufsichtsräte die Zukunft von Bentley
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 04.01.2019
Hans Michel Piëch ist von der Entwicklung der Luxusmarke nicht begeistert. Quelle: Bentley/Imago
Wolfsburg

Die einflussreichen VW-Aufsichtsräte Wolfgang Porsche und Hans Michel Piëch wollen die kriselnde Luxusmarke Bentley in spätestens zwei Jahren wieder in der Gewinnzone sehen. Es sei wichtig, dass jede Marke in der neuen Konzernstruktur von Volkswagen einen „vernünftigen Deckungsbeitrag“ erwirtschafte, sagte Porsche der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Das ist bei Bentley momentan nicht der Fall, und wir sind damit nicht zufrieden.“ Piëch ergänzte, es könnten „nur ein bis zwei Jahre“ sein, bis sich die Situation bei dem britischen Hersteller gedreht habe.

Die Familien Porsche und Piëch halten zusammen die Mehrheit am VW-Konzern. Bentley hatte in den ersten drei Quartalen 2018 im laufenden Geschäft einen Verlust von 137 Millionen Euro verbucht. Als Grund dafür nannte der Wolfsburger Konzern vor allem Wechselkurseffekte sowie Verzögerungen beim Anlauf des neuen Modells Continental GT.

Von RND/dpa

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) hat sich der Verbraucherklage gegen Volkswagen wegen des Diesel-Abgasskandals angeschlossen. Seinen Entschluss kommentiert Dressel jetzt auf Twitter.

04.01.2019

Seit 45 Jahren ist der Passat auf Kurs in Richtung Zukunft. 1973 vorgestellt, wird er heute auf allen Kontinenten verkauft. 2019 wird eine neue Evolutionsstufe des weltweit erfolgreichsten Mittelklasse-Wagens starten – und als erstes Auto seines Segmentes wird der Passat die Schallmauer von 30 Millionen Exemplaren durchbrechen.

04.01.2019

Volkswagen-Chef Herbert Diess ist jetzt mit einem Profil beim Online-Netzwerk LinkedIn. LinkedIn ist ein Netzwerk, mit dem sich berufliche Kontakte finden und knüpfen lassen.

03.01.2019