Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Ministerpräsident Weil eröffnet IZB in Wolfsburg
Nachrichten Volkswagen Ministerpräsident Weil eröffnet IZB in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.10.2018
Internationale Zuliefererbörse: Die Messe in Wolfsburg ist so international wie nie zuvor. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Die zehnte Internationale Zuliefererbörse (IZB), das Branchentreffen der weltweiten Automobilzulieferindustrie, lockt ab Dienstag mehr als 830 Aussteller nach Wolfsburg. Die Jubiläumsausgabe wird so international wie nie zu zuvor: Unternehmen aus 34 Nationen stellen vom 16 bis 18. Oktober im Allerpark ihre Produkte und Leistungen und damit die Trends der Branche vor.

„Think Digital“, dem Schwerpunktthema der IZB, haben sich im Vorfeld rund 90 Unternehmen zugeordnet. Aus Niedersachsen sind mehr als 60 Firmen auf der 38.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche vertreten. Die Relevanz der Wolfsburger Fachmesse für die Branche unterstreicht, dass hier 2018 acht der weltweiten Top-Ten-Automobilzulieferer ausstellen. Was 2001 als regionale Leistungsschau begann, ist heute Europas Leitmesse.

Die Messe ist für Fachbesucher von Dienstag bis Donnerstag geöffnet

Zur Eröffnung der IZB am Montagabend sprechen Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) und der Einkaufsvorstand des Volkswagen-Konzerns, Stefan Sommer, bei einem Empfang für die Aussteller auf dem Mobile-Life-Campus. Geöffnet ist die Messe für Fachbesucher von Dienstag bis Donnerstag, 16. bis 18. Oktober, von 10 bis 18 Uhr. Eine Tageskarte kostet 28 Euro, eine Drei-Tages-Karte gibt es für 65 Euro. Schüler, Studenten und Rentner (mit gültigem Ausweis) haben freien Eintritt. VW-Mitarbeiter können durch Vorlage ihres Werksausweises die Veranstaltung im Rahmen der Schirmherrschaft ihres Arbeitgebers besuchen.

Für Besucher stehen Parkplätze an der VW-Arena zur Verfügung. Außerdem verkehren Shuttle-Busse vom Wolfsburger Hauptbahnhof, dem P&R Nordfriedhof und aus dem VW-Werk zum Messegelände im Allerpark und zurück.

Von der Redaktion

Die weltweiten Auslieferungen des VW-Konzerns sind im September wegen der Einführung eines neuen Abgas-Prüfverfahrens spürbar geringer ausgefallen als vor einem Jahr. Der Absatz sei in dem Monat um 18,1 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahresmonat auf 827.700 Fahrzeuge gesunken, teilte Volkswagen am Freitag mit.

12.10.2018

Im Streit um schärfere Klimaschutzvorgaben für die Autoindustrie hat Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess den Energiemix in Deutschland scharf kritisiert. Das Elektroauto werde mit dem Diesel bei der CO2-Bilanz auf langen Strecken auf absehbare Zeit auch deshalb nicht mithalten können, warnte er.

11.10.2018

Führungswechsel bei Volkswagen in den USA: Scott Keogh, bisher Chef von Audi in den Vereinigten Staaten, wird ab November neuer Nordamerika-Chef von Volkswagen. Er löst Hinrich J. Woebcken ab, der VW in den USA weiterhin beratend zur Verfügung stehen soll, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

10.10.2018