Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Die Autostadt präsentiert Rennsportlegenden
Nachrichten Volkswagen Die Autostadt präsentiert Rennsportlegenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.07.2018
Classic Days: Die Autostadt präsentiert den I.D. R Pikes Peak. Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

Neben zahlreichen Exponaten aus der umfassenden Old- und Youngtimersammlung des Zeit-Hauses ist auch der erste vollelektrische Rennwagen von Volkswagen, der I.D. R Pikes Peak mit dabei. Ausnahme-Rennfahrer wie Walter Röhrl oder Hans-Joachim Stuck gehen für die Autostadt auf dem Rundkurs am Schloss Dyck an den Start, Fans dürfen sich auf Autogrammstunden mit den Legenden des Motorsports freuen.

„Exklusiver Einblick in die Markenvielfalt des Volkswagen Konzerns“

„Mit den ausgestellten Meilensteinen eröffnet die Autostadt den Gästen einen ebenso exklusiven Einblick in die Markenvielfalt des Volkswagen Konzerns sowie in die Historie, Gegenwart und Zukunft des Motorsports. Erstmals zeigen wir auch, welche Rolle Motorräder in diesem Zusammenhang spielen“, sagt Autostadt-Geschäftsführer Roland Clement. „In den 1920er Jahren war beispielsweise der Bugatti 35 das Maß aller Dinge im Rennsport, heute setzt Volkswagen mit dem I.D. R Pikes Peak neue Maßstäbe auf den Rennstrecken der Welt – und das mit Elektroantrieb.“

Auch zwei Publikumslieblinge sind auf Schloss Dyck mit dabei

Die Autostadt zeigt bei den Classic Days außerdem prestigeträchtige Motorsportklassiker vergangener Tage – darunter neben dem Bugatti 35 auch der Auto Union Typ C. Ebenfalls zu sehen ist der Bi-Motor-Golf II Pikes Peak aus dem Jahr 1987. Zum ersten Mal werden auch Motorräder wie die NSU Spezialmax (251 OSB) gezeigt. Ebenfalls auf Schloss Dyck mit dabei sind zwei Publikumslieblinge aus der Autostadt: das Käfer- und das Golf-Bähnle. Sie shutteln die Besucher über das Veranstaltungsgelände.

Von der Redaktion

Kleine Baustelle, große Wirkung: In der Lackiererei Halle 9 wurde im Werksurlaub eine neue Kühlanlage für die Beschäftigten installiert. Die Betriebsräte Jürgen Hildebrandt, Klaus Wenzel und Lutz-Rüdiger Schlünz waren beeindruckt, als sie die Anlage besichtigten.

27.07.2018

Mit „Gipfeln“ in der Politik ist das so eine Sache: Oft bleibt vieles offen, und erst danach geht es ans Eingemachte. Das ist ein Jahr nach dem Spitzentreffen zur Dieselkrise nicht anders.

26.07.2018

Wegen der Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 36 Grad hat Volkswagen Erleichterungen für die Beschäftigten in Wolfsburg eingeführt. Das betrifft die Gleitzeit für die Mitarbeiter in den Büros, Bekleidungsvorschriften und Trinkpausen.

25.07.2018