Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Behindertensportler Braxenthaler fährt auch künftig Multivan
Nachrichten Volkswagen Behindertensportler Braxenthaler fährt auch künftig Multivan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 03.01.2019
Behindertensportler und VWN-Markenbotschafter: Martin Braxenthaler (46) holte jetzt seinen umgebauten Multivan im VWN-Kundencenter in Hannover ab. Quelle: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Hannover

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) unterstützt auch künftig den mehrfachen Paralympics-Sieger und Weltmeister im Monoski, Martin Braxenthaler (46). Der Behindertensportler holte jetzt seinen neuen, umgebauten Multivan im VWN-Kunden Center in Hannover ab.

„Mobilität ist für Menschen mit Behinderung das A und O. Und der Multivan ist schon seit über acht Jahren mein zuverlässiger Partner im Alltag“, erklärte Braxenthaler.

Den behindertengerechten Umbau des Multivan führte die Firma „Individual Automobilsysteme“ aus Hannover durch. Der Multivan ist ausgerüstet mit dem Kassettenlift „K90 active“, der den Einstieg über die elektrische Seitentür in das Fahrzeug ermöglicht und per Funkfernbedienung bedient wird. Dank der Sitzschienenverlängerung „Slider“ lässt sich der Fahrersitz so weit zurückschieben, dass der Fahrer bequem vom Rollstuhl auf den Sitz und ans Steuer wechseln kann. Beschleunigt und abgebremst wird der Multivan per Hand, hierzu dient das Handbediengerät „Heidelberg RS“. Die Heckklappe ist elektrisch zu öffnen und zu schließen sowie programmierbar.

„Die Ausstattung und die Umbauten passen perfekt zu den Anforderungen für Menschen mit Behinderung, die flexibel und eigenständig mobil bleiben wollen“, sagte der Paralympics-Sieger.

Braxenthaler, seit 1994 nach einem Arbeitsunfall querschnittsgelähmt, ist sportlicher Allrounder und Familienvater. Im Winter ist er weiterhin als Monoski-Fahrer auf den Pisten unterwegs, außerdem Co-Trainer des deutschen Paralympics-Teams.

Im Sommer trainiert er mit dem Hand-Bike oder spielt Golf. „Ich brauche ein Auto, das viel Platz bietet und in dem ich mit meiner Familie sicher und komfortabel unterwegs bin. Der Multivan ist hier genauso ein Allrounder, wie ich es bin“, sagte Braxenthaler.

Von der Redaktion

Apples iPhone wird bei Volkswagen schrittweise zum dienstlichen Standard-Smartphone, welches auch privat genutzt wird. Doch dabei gab es bisher ein paar ärgerliche Einschränkungen. Die sind nun laut der Betriebsratszeitung „Mitbestimmen“ deutlich gelockert.

03.01.2019

Audi-Betriebsratschef Peter Mosch sieht den Ingolstädter Autobauer um den neuen Vorstandsvorsitzenden Bram Schot im neuen Jahr vor vielen Herausforderungen. „2019 wird kein Spaziergang und Belegschaft und Betriebsrat können nicht immer alleine die Kohlen aus dem Feuer holen“, sagte Mosch dem „Donaukurier“.

02.01.2019

Elektromobilität und Digitalisierung - diese Trends machen die Autobauer fast schon zu Getriebenen. Auch die Beschäftigten bekommen das zu spüren, allein bei VW kostet die Umstellung zweier Werke Tausende von Stellen. Und es könnte noch schlimmer werden.

21.12.2018