Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Volkswagen
Holding verdient an Volkswagen-Aufschwung kräftig mit

Die guten Zahlen bei VW sorgen auch für satte Gewinne beim Hauptaktionär Porsche SE. Das Konzernergebnis nach Steuern lag nach den ersten drei Quartalen bei rund 2,2 Milliarden Euro - ein gutes Drittel mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres, wie die Porsche Automobil Holding am Dienstag mitteilte.

mehr
IFK-Gesprächsreihe im Phaeno
WOBversation im Phaeno: Der Internationale Freundeskreis lud zur ersten Veranstaltung in dieser Reihe ein.

2050 leben rund neun Milliarden Menschen auf der Erde, 70 Prozent in Städten und 80 Prozent werden ihre Waren aus anderen Ländern beziehen – so prognostizieren es Experten. Wie wird Wolfsburg den Schritt zur digitalen Stadt mit selbstfahrenden Autos und Smart-Homes vollziehen? Das war Thema am Montagabend im Phaeno.

mehr
Zukunfts-Investition
Startschuss: VW-Markenchef Herbert Diess (Mitte), Betriebsrat Gerardo Scarpino (6.v.r.) und Entwicklungsvorstand Frank Welsch (5.v.r.) eröffneten das Windkanal-Zentrum in der Forschung und Entwicklung (FE).

Kälte, Hitze und bis zu 250 km/h Windgeschwindigkeit: Volkswagen hat ein neues Windkanal-Effizienz-Zentrum in Wolfsburg eröffnet. Der Neubau für 100 Millionen Euro in der Forschung und Entwicklung (FE) sichert auch Arbeitsplätze am Standort.

mehr
Landgericht Braunschweig
Landgericht Braunschweig: Der Anwalt der US-Kanzlei Hausfeld, Christopher Rother (3.v.r), präsentiert Journalisten zusammen mit Mitarbeitern der Internetplattform myright und rund 70 Nebenklägern die Klagen im VW-Abgasskandal von mehr als 15.000 Betroffenen.

Im Abgas-Skandal steckt Volkswagen noch immer mitten in der juristischen Aufarbeitung. Allein über die Internetplattform „myright.de“ reichten am Montag mehr als 15.000 VW-Kunden Klagen auf Schadenersatz beim Landgericht Braunschweig ein.

mehr
Genehmigung falsch, Kaufpreis zurück?
Volkswagen: Klageflut von Diesel-Kunden im Abgas-Skandal.

Abgasskandal und kein Ende: Allein in Deutschland muss Volkswagen 2,6 Millionen manipulierte Diesel nachrüsten. Gemessen daran klagen nur wenige Kunden – jetzt allerdings kommen über 15.000 hinzu. Wie sind ihre Aussichten auf Erfolg?

mehr
Virtuelle Entwicklung
Zukunftstechnik: Frantisek Zapletal (l.), Frank Ostermann (Mitte) und Florian Franke (r.) aus dem Virtual Engineering Lab der Volkswagen Konzern-IT betrachten den Stromlinienverlauf des aktuellen Golf. Das virtuelle Konzeptfahrzeug (vKF) wird bereits für die nächsten Golf-Generation genutzt.

Die Digitalisierung wälzt auch die Fahrzeugentwicklung bei Volkswagen um. Statt mit klassischen Prototypen arbeiten die Ingenieure künftig mit virtuellen Konzeptfahrzeugen. Eine Zukunftstechnik, die bereits bei der Entwicklung der nächsten Golf-Generation zum Einsatz kommt.

mehr
Abgas-Skandal

Der Autozulieferer Bosch muss sich einer US-Sammelklage von VW-Händlern wegen angeblicher Mitschuld im Abgas-Skandal stellen. Einen Antrag auf Klageabweisung wies der zuständige Richter Charles Breyer in einer Verfügung vom Montag in allen Punkten ab.

mehr
Nach Abgas-Skandal
Steigende Verkäufe: Ein Volkswagen-Händler in Kalifornien.

Die Diesel-Affäre ist noch nicht abgehakt, doch Volkswagen schöpft auf dem US-Markt wieder Zuversicht. Die Verkäufe sind in diesem Jahr deutlich gestiegen, der Nordamerika-Chef gibt ehrgeizige Ziele vor. Gelingt endlich der Durchbruch?

mehr
1 3 5 6 ... 53