Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen Junge Union und Kreisverbände Leer und Diepholz stimmen für Merz
Nachrichten Politik Niedersachsen Junge Union und Kreisverbände Leer und Diepholz stimmen für Merz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.12.2018
Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Annegret Kramp-Karrenbauer Jens Spahn (Mi.) und Friedrich Merz, bei der Vorstellung in Sachsen. Foto: Jan Woitas Quelle: dpa
Hannover

Die Spannung steigt – auch in Niedersachsen. Wenn die CDU am Freitag in Hamburg einen neuen Bundesvorsitzenden wählt, werden 137 niedersächsische Delegierte über die Nachfolge von Angela Merkel mitentscheiden. Nur die wenigsten machen öffentlich, für welchen der drei Kandidaten sie stimmen wollen. Auch die Delegierten aus der Stadt und der Region Hannover halten sich bedeckt. „Das verrate ich nicht“, sagt etwa Landtagsfraktionschef Dirk Toepffer. Viele sind offenbar noch unentschlossen.

Ein erstes, wenn auch nicht repräsentatives Stimmungsbild gab es am Montag. Sowohl die Junge Union (JU) als auch die Kreisverbände Leer und Diepholz haben sich hinter Friedrich Merz gestellt. Der JU-Vorstand hatte die knapp 200 Delegierten des Niedersachsentags aufgerufen, ein Votum abzugeben. Die Entscheidung fiel eindeutig aus. Merz erhielt rund 60 Prozent der Stimmen. Seine beiden Herausforderer folgten weit abgeschlagen. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn landeten bei rund 20 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 75 Prozent.

„Ich finde es sehr gut, dass sich so viele daran beteiligt haben“, sagte JU-Landeschef Tilman Kuban der HAZ. Das zeige, wie wichtig diese Wahl für die junge Generation sei. „Der mediale Fokus liegt auf dem Duell Merz gegen Kramp-Karrenbauer“, sagte Kuban. Das ändere aber nichts daran, dass er selbst Spahn für den richtigen Kandidaten halte.

Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Leer konnten in den vergangenen drei Wochen an einer Abstimmung teilnehmen. Auch hier war das Ergebnis eindeutig: 273 Mitglieder hatten ihre Stimme abgegeben, davon entfielen 189 auf Merz. Das entspricht über 69 Prozent. Auf Annegret Kramp-Karrenbauer entfielen 75 Stimmen (27,5 Prozent). Auf Rang 3 landete Jens Spahn: Sieben CDU-Mitglieder im Landkreis (2,5 Prozent) würden sich ihn als Vorsitzenden wünschen.

„Wir haben drei gute Kandidaten, also eine echte Wahl. Das ist gut. Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder mitdiskutieren und ihre Stimme abgegeben haben“, sagte die CDU-Kreisvorsitzende Melanie Nonte. „Das zeigt: Das Thema bewegt“

Der Kreisverband Diepholz geht noch einen Schritt weiter. Auf einer außerordentlichen Versammlung in Bassum haben Mitglieder am Montagabend abstimmen können – und die drei Diepholzer Delegierten haben angekündigt, sich an das Votum halten zu wollen, auch wenn es rechtlich nicht bindend ist. Mit großer Mehrheit wurde für Merz gestimmt.

Zwei Bezirksverbände wollen noch vor dem Bundesparteitag ein Stimmungsbild in ihren Kreisverbänden verkünden. Im Bezirksverband Osnabrück-Emsland soll das Ergebnis der Umfrage unter den Mitgliedern am Donnerstag bekannt gegeben werden – ebenso im Bezirksverband Elbe-Weser. Die Delegierten in beiden Bezirken wollen ihre Präferenzen nicht öffentlich machen.

Zu den prominenten Delegierten aus Niedersachsen gehören Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, der Staatsminister im Kanzleramt, Hendrik Hoppenstedt und Landesparteischef Bernd Althusmann.

Von Marco Seng und Manuel Behrens

Niedersachsen Streit um Ankauf der Marienburg - Wenzel wirft dem Land Rechtsbruch vor

Die Grünen halten den Ankauf des Schlosses Marienburg durch die Klosterkammer für sittenwidrig. Sie protestieren in aller Schärfe

06.12.2018

Die Liberalen beklagen, dass der Bürokratie- und Personalabbau nicht vorankommt – im Haushalt fehle das Geld. Eine Regierungskommission soll das bald ändern.

02.12.2018

David McAllister ist mit 99,2 Prozent der Stimmen erneut als Spitzenkandidat der CDU Niedersachsen für die Europawahl nominiert worden. Auf Platz zwei steht Jens Gieseke aus dem Emsland.

01.12.2018