Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen AfD-Abgeordneter zeigt SPD-Politiker an
Nachrichten Politik Niedersachsen AfD-Abgeordneter zeigt SPD-Politiker an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 09.01.2019
SPD-Fraktionsvize Christos Pantazis (r), hier mit Fraktionschefin Johanne Modder, wurde von der AfD angezeigt. Foto: Sebastian Gollnow Quelle: dpa
Hannover

Der Streit zwischen zwei Landtagsabgeordneten könnte zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft führen. Der AfD-Politiker Stefan Wirtz wirft SPD-Fraktionsvize Christos Pantazis Verleumdung und üble Nachrede vor und hat ihn bei der Polizei angezeigt. Hintergrund ist der Hacker-Angriff auf Politiker und Prominente, der vergangene Woche bekannt geworden war.

Pantazis, der selbst von dem Datenklau betroffen ist, hatte daraufhin erklärt, dass die Hacker offenbar aus „rechten Kreisen“ gesteuert worden seien. Das verrate schon alleine die Tatsachen, dass die Daten von AfD-Spitzenpolitikern nicht veröffentlicht worden seien. Er sei als Sprecher der Landtagsfraktion für Migration und Teilhabe und wegen der hart geführten Plenardebatten mit der AfD vermutlich ein „passendes Opfer“. Der Hacker-Angriff kam allerdings nicht aus rechten Kreisen. Ein 20-jähriger Schüler aus Hessen hat die Tat am Dienstag gestanden.

Pantazis sei mit seinen Unterstellungen zu weit gegangen, sagt Wirtz der HAZ. „Solche Sätze führen dazu, dass unsere Büros angegriffen werden.“ Er selbst sei auch schon von einem Vermummten verfolgt worden, sagte Wirtz. Pantazis erklärte auf Facebook, er sehe der Anzeige gelassen entgegen. Die AfD versuche durch gezielte Aktionen wie diese Anzeige, „Stimmungen zu erzeugen und Aufmerksamkeit zu gewinnen“.

Von Marco Seng

Ministerin Reimann sieht das Vertrauen in die Pflegekammer erschüttert. Sie traf sich zu einem Krisengespräch mit Kammerpräsidentin Mehmecke. Ob sich an der Beitragshöhe etwas ändert, blieb offen.

12.01.2019

Finanzminister Olaf Scholz traut der SPD einen Wahlsieg und sich den Spitzenposten zu. In Hannover stößt das auf Kritik. Eine Personaldiskussion sei überflüssig wie ein Kropf.

09.01.2019
Niedersachsen Neujahrsempfang im Kloster Loccum - Weil beklagt Abgehobenheit der Eliten

Mit einer nachdenklichen Rede von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wurde der traditionelle Empfang im Kloster Loccum eröffnet. Wie immer gab es Butterkuchen.

06.01.2019