Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen Althusmann will Start-ups mit 25 Millionen Euro fördern
Nachrichten Politik Niedersachsen Althusmann will Start-ups mit 25 Millionen Euro fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 07.05.2018
Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Hannover

 Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat 25 Millionen Euro zusätzlich für Start-up-Unternehmen angekündigt. Das Geld solle noch während der laufenden Legislaturperiode zur Verfügung stehen, teilte ein Sprecher des Ministeriums am Montag mit. Entsprechende Anträge für die Umschichtung von sogenannten EFRE-Mitteln der EU habe das Land bereits gestellt, die Europäische Kommission müsse aber noch zustimmen. Die Kofinanzierung aus Landesmitteln sei bereits gesichert.

„Schon heute haben wir mehr als 200 Start-ups bei uns in Niedersachsen registriert“, sagte Althusmann. „Damit diese jungen Unternehmen ihr dynamisches Wachstum finanzieren können, brauchen sie Beteiligungskapital.“ 

Althusmann habe 20 Investoren aus dem gesamten Bundesgebiet nach Hannover zu Gesprächen eingeladen, teilte der Sprecher weiter mit. Ziel sei es unter anderem, die Start-up-Initiative des Landes vorzustellen. Es sollen acht Start-up-Zentren eingerichtet werden. Dort sollen junge Unternehmen durch individuelles Coaching, eine bessere Vernetzung und kostenlose Arbeitsplätze unterstützt werden.

Von dpa

Er hat in allen Teilen der Welt gearbeitet und will nun neuen Schwung in das Bistum Hildesheim bringen. Pater Heiner Wilmer, der künftige Bischof Hildesheims, versteht sich als Teamarbeiter.

10.05.2018

Die Justizministerin ist dagegen, Schwarzfahren oder Unfallflucht zu entkriminalisieren. Die Justiz sei nicht überfordert.

07.05.2018

Zur Bekämpfung islamistischer Tendenzen hinter Gittern will Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) den Deutschunterricht in Gefängnissen verbessern.

03.05.2018