Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen „Ich bin stolz auf den Neubau“
Nachrichten Politik Niedersachsen „Ich bin stolz auf den Neubau“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 20.10.2017
Bernd Busemann Foto: dpa Quelle: Holger Hollemann
Anzeige

Die meisten Personalien nach dieser Wahl stehen noch nicht fest, eine schon: Sie werden nicht Landtagspräsident bleiben können. Sind Sie enttäuscht?

Mental konnte man sich auf dieses Szenario ja schon eine Weile vorbereiten. Ich bin immer gerne Landtagspräsident gewesen und hätte dieses Amt auch weiterführen wollen, wenn es die Möglichkeit dazu geben würde. Aber in unserer Demokratie gilt die Regel, dass die stärkste Fraktion den Landtagspräsidenten stellen darf. Und damit habe ich kein Problem.

Was bleibt von der Amtszeit Busemann?

Das Sichtbarste ist wohl der Neubau des Plenarsaals, den wir Ende des Monats eröffnen werden. Auf das Ergebnis bin ich schon ein wenig stolz, und ich habe da auch einiges an Zeit und Mühe investiert, um das voranzutreiben. Als Präsident habe ich immer auch dafür gekämpft, die Rechte des Parlaments zu wahren - und ich hoffe, dass auch das mit meinem Namen verknüpft werden wird.

Werden Sie als Vizepräsident ins Landtagspräsidium einziehen?

Das muss man sehen. Die CDU muss jetzt erst einmal andere Fragen klären.

Haben Sie einen Rat für Ihren Nachfolger oder Ihre Nachfolgerin?

Nein, das habe ich nicht. Ich selber habe auch nicht bei meiner Amtsübernahme eine handgeschriebene Notiz vorgefunden, wie das bei den US-Präsidenten üblich ist. Einen aufgeräumten Schreibtisch und eine gut aufgestellte Landtagsverwaltung zu hinterlassen ist die beste Übergabe, denke ich. Und das kann ich gewährleisten.

Interview: Heiko Randermann

Nach der Landtagswahl ist weiter unklar, wer die Regierung bildet: Die Große Koalition in Hannover unter Führung der SPD oder gar eine Jamaika-Koalition unter Führung der im Wahlkampf unterlegenen CDU?

Michael B. Berger 19.10.2017

Die CDU sollte aus Sicht des noch amtierenden Landtagspräsidenten Bernd Busemann die Chance zum Mitregieren in Niedersachsen nutzen. „Je mehr CDU an der Regierung beteiligt ist, desto besser“, sagte Busemann.

19.10.2017

Für eine mögliche große Koalition in Niedersachsen nach der Landtagswahl gab es schon vor der Wahl kaum Zustimmung bei den Bürgern. Eine neue Umfrage, die das Berliner Meinungsforschungsinstitut Civey für die HAZ erstellt hat, zeigt nun, dass die Niedersachsen sich eine Ampel-Koalition wünschen. 

19.10.2017
Anzeige