Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen Fußballteam des Landtags: AfD stellt sich ins Abseits
Nachrichten Politik Niedersachsen Fußballteam des Landtags: AfD stellt sich ins Abseits
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 27.08.2018
Der FC Landtag in der vergangenen Legislaturperiode. Quelle: privat
Hannover

Lange hat der FC Landtag gebraucht, um sich in dieser Legislaturperiode zu formieren. Seit fast einem Jahr hat die Fußballmannschaft des niedersächsischen Parlaments kein Spiel mehr bestritten. Das lag unter anderem am Einzug der AfD in den Landtag. Wie soll man mit den Abgeordneten der rechten Partei umgehen? Ins Abseits stellen oder mitkicken lassen? Die anderen vier Fraktionen beschlossen eine Ehrenerklärung, die jeder Spieler unterschreiben muss, bevor er auf den Platz darf. Doch schon bei der ersten gemeinsamen Mannschaftssitzung am Freitag im Landtag kam es zum Eklat. Die AfD-Kicker weigerten sich – und dürfen vorerst nicht mitspielen.

Nach Angaben des SPD-Abgeordneten Stefan Klein, der erneut zum Spielführer des FC Landtag gewählt wurde, ging es konkret um einen Passus, der aus dem Ethik-Kodex des Deutschen Fußball-Bundes übernommen wurde. Darin werden die Fußballer unter anderem aufgefordert, die Vielfalt auf und abseits des Platzes zu achten und zu fördern und keine Diskriminierungen, Belästigungen oder Beleidigungen aufgrund von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung zu dulden. Der AfD-Abgeordnete Harm Rykena und ein Mitarbeiter der Fraktion hätten gefordert, den Passus aus der Erklärung zu streichen.

„Für uns war das nicht tragbar“

„Für uns war das nicht tragbar“, sagte Klein der HAZ. Alle Mitspieler müssten sich mit Zweck und Zielen des Teams identifizieren können. Der Grünen-Abgeordnete Belit Onay sprach von einem skurrilen Vorgang. „Ich hatte erwartet, dass es da keine große Diskussion gibt.“ Der Änderungsvorschlag wurde abgelehnt, was wiederum die AfD verärgerte. Fraktionssprecher Benjamin Günther nannte es „merkwürdig und befremdlich“, dass nur wegen der AfD eine solche Vereinbarung unterschrieben werden müsse.

Nach Angaben von Teilnehmern der Sitzung hat sich die AfD vor allem an der Passage „... fördern wir Vielfalt ...“ gestört. Laut Onay habe die AfD mit der Frage provoziert, ob zu dieser Vielfalt auch Messerstecher gehörten. Der Grünen-Politiker fordert nun eine neue Diskussion in der Mannschaft, ob die AfD trotz dieses Vorfalls geeignet ist, beim FC Landtag mitzuspielen.

„Dann können sie nicht mitspielen“

Kapitän Klein hängt die Sache etwas tiefer. Es sei nicht das Ziel, die AfD auszuschließen. Doch beim ersten Spiel in dieser Legislaturperiode am Dienstag, 28. August, in der Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel wird er wohl keinen AfD-Kicker aufstellen können. „Wenn die nicht unterzeichnen, können sie nicht mitspielen“, betont Klein.

Der FC Landtag, ein Zusammenschluss von Abgeordneten aller Landtagsfraktionen, wurde 1977 gegründet. Unterstützt wird die Mannschaft von Mitarbeitern der Fraktionen, der Abgeordneten, der Ministerien und der Landtagsverwaltung. Gespielt wurde bereits in ganz Niedersachsen und auch in anderen Bundesländern – und in jedem Fall für einen guten Zweck. Die Einnahmen aus Eintrittserlösen und Spenden gehen oft an soziale Projekte vor Ort wie Wohlfahrtsverbände, Sportangebote für Kinder und Jugendliche oder Kindergärten.

Von Marco Seng

Das Land bereitet sich darauf vor, dass Großbritannien ohne Abkommen die EU verlässt. Folgen hätte das nicht nur für die Wirtschaft – auch Studenten und Reisende würden die Folgen spüren.

26.08.2018

Betroffen sind vor allen Standorte in ländlichen Regionen. Finanzminister Hilbers will seine Reformpläne in der kommenden Woche präsentieren. Die Behörden sollen effektiver und günstiger werden.

24.08.2018
Niedersachsen Halbjahresbilanz mit sattem Plus - Steuerquellen sprudeln munter weiter

Noch immer sprudeln die Steuerquellen – im Bund und in den Ländern. In Niedersachsen waren im ersten Halbjahr 2018 rund 1,9 Milliarden mehr in der Kasse.

24.08.2018