Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen AfD-Vorstand untersucht Parteikrise
Nachrichten Politik Niedersachsen AfD-Vorstand untersucht Parteikrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 17.03.2017
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild)
Berlin

Einen benennt der Bundesvorstand, den zweiten der niedersächsische Landesvorsitzende Paul Hampel und den dritten der Schatzmeister der niedersächsischen AfD, Bundesvorstandsmitglied Bodo Suhren.

In der niedersächsischen AfD eskalierten in den vergangenen Monaten zahlreiche Konflikte. Vor dem Landesparteitag am 25. März gibt es unter anderem Bestrebungen, Hampel als Landesvorsitzenden abzuwählen. Zudem versuchten einige Landesvorstandsmitglieder, darunter Suhren, vor dem AfD-Landesschiedsgericht den Listenwahlparteitag anzufechten, bei dem Hampel im Februar in Hannover zum Spitzenkandidaten der Landespartei für die Bundestagswahl gewählt wurde.

lni

Der Streit um die Auftritte eines führenden türkischen Politikers in Niedersachsen eskaliert. Mehdi Eker, der stellvertrende Vorsitzende der türkischen Regierungspartei AKP, darf ab sofort nicht mehr für die Verfassungsreform in der Türkei werben. Das teilte das Innenministerium am Freitag mit. 

17.03.2017

Das Land plant neue Versetzungsregeln für die Oberschulen. So sollen Schüler bis Klasse 7 an den Oberschulen künftig nicht mehr sitzenbleiben können. Von der Opposition gibt es für die Pläne heftige Kritik.

Saskia Döhner 17.03.2017

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) ist gegen pauschale Auftrittsverbotsverfügungen gegen türkische Regierungsmitglieder in Niedersachsen. Es gebe aber Gründe, die eine Absage rechtfertigten. Darunter seien auch Sicherheitsbedenken.

Michael B. Berger 16.03.2017