Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Erster Prozess gegen Ex-Staatschef eröffnet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Erster Prozess gegen Ex-Staatschef eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 28.01.2016
Der ehemalige Staatschef der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo. Quelle: EPA/Michael Kooren/dpa
Anzeige
Den Haag

Vor dem Internationalen Strafgerichtshof hat der Prozess gegen den früheren Präsidenten der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo, begonnen. Die Anklage beschuldigte den 70-Jährigen am Donnerstag in Den Haag, Verbrechen gegen die Menschlichkeit in vier Fällen begangen zu haben. Er sei verantwortlich für Morde und Vergewaltigungen in dem westafrikanischen Land nach der Präsidentenwahl 2010. Es ist der erste Prozess des Weltstrafgerichts gegen einen ehemaligen Staatschef.

Mitangeklagt ist auch der frühere Jugendminister der Elfenbeinküste, Charles Blé Goudé (44). Die Angeklagten hatten bereits zuvor ihre Unschuld beteuert. Bei einem Schuldspruch droht beiden Angeklagten eine lebenslange Haftstrafe. 

Gbagbo hatte 2010 die Präsidentschaftswahl verloren, sich aber geweigert, für seinen Widersacher, den heutigen Präsidenten Alassane Ouattara, Platz zu machen. Bei dem anschließenden Konflikt waren rund 3000 Menschen getötet und schätzungsweise 150 Frauen vergewaltigt worden.

dpa

Deutschland / Welt Spitzentreffen zur Flüchtlingskrise - Gibt es einen Kompromiss zum Asylpaket II?

Nach den erbitterten Streitereien in der großen Koalition über die Flüchtlingspolitik wollen CDU, CSU und SPD beweisen, dass sie noch konstruktiv zusammenarbeiten können. Im Kanzleramt sollen am Abend Asyl-Kompromisslinien gefunden werden.

28.01.2016

Deutsche Blauhelmsoldaten sollen in Mali für Frieden sorgen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warnt vor den möglichen Folgen „eines der gefährlichsten Missionen“, an denen sich die Bundeswehr beteiligt.

27.01.2016

Iowa wählt. Am Montag spricht im Rennen um die Nachfolge Barack Obamas als US-Präsident erstmals das Volk. Kurz vor der wichtigen Iowa-Abstimmung zieht Donald Trump mal wieder die mediale Aufmerksamkeit auf sich und sagt die letzte TV-Debatte vor der Wahl ab, Rivale Ted Cruz reagiert prompt mit Häme auf Twitter.

27.01.2016
Anzeige