Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Theresa May: Kein schottisches Referendum vor dem Brexit
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Theresa May: Kein schottisches Referendum vor dem Brexit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 16.03.2017
Zwei Frauen und der Brexit: Die britische Premierministerin Theresa May (l.) und Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon. Quelle: dpa
Anzeige
Edinburgh

Schon am kommenden Mittwoch will das Parlament in Edinburgh über das zweite Referendum abstimmen. Bei diesem Plan bleibe es, sagte ein Sprecher der Schottischen Nationalpartei SNP auf Anfrage. Hintergrund ist der Wunsch Schottlands, im EU-Binnenmarkt zu bleiben.

Nach Sturgeons Willen soll die Volksabstimmung zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 stattfinden - also vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU. Das hatte sie am vergangenen Montag nur wenige Stunden vor der Verabschiedung des Brexit-Gesetzes bekanntgegeben.

Fraglich ist, ob die britische Regierung in ein zweites Unabhängigkeitsreferendum überhaupt einwilligt. Die Entscheidung darüber liegt beim Parlament in Westminster. Eine Ablehnung würde heftige Reaktionen aus Schottland nach sich ziehen.

Von RND/dpa

Deutschland / Welt Kennenlernen in Washington - Was Merkel und Trump bewegt

Handel, Werte, Nato, Russland - und vor allem Vertrauen. Beim ersten Treffen von Merkel und Trump geht es um viel. Die entscheidende Frage wird wohl sein, ob die beiden einen Draht zueinander finden.

16.03.2017

Trotz der Niederlage von Geert Wilders: Die Wahl in den Niederlanden war auch eine Protestwahl – erklärt Koen Vossen, Politologe an der Universität Nijmegen, im Interview.

16.03.2017

Auf das Pariser Büro des Internationalen Währungsfonds ist ein Attentat verübt worden: Im Gebäude ist ein Briefumschlag explodiert – eine Person wurde leicht verletzt. Erst am Mittwoch hatte eine Briefbombe das Bundesfinanzministerium erreicht.

16.03.2017
Anzeige