Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Senatorin findet bewegende Worte gegen Trumpcare
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Senatorin findet bewegende Worte gegen Trumpcare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 28.07.2017
Mazie Hirono griff die Befürworter der Gesundheitsreform direkt an – und bezichtigte sie der Heuchlerei. Quelle: AP
Washington

„Ich kann nicht glauben, dass wir hier zusammensitzen und für ein Gesetz stimmen werden, das Millionen Menschen in unserem Land schaden wird. Wir sind doch besser“, sagt Mazie Hirono. Die Senatorin aus Hawaii findet an diesem Abend die bewegendsten Worte gegen die von US-Präsident vorgeschlagene Gesundheitsreform, die umgangssprachlich Trumpcare genannt wird.

Senatorin Hirono ist selbst an Krebs erkrankt, vor etwa drei Monaten bekam sie die Diagnose Nierenkrebs. Sie hat sich in den letzten Monaten zwei Operationen unterziehen müssen. Aber das ist nicht der einzige Grund, weswegen ihre Rede viele bewegte. Das Twittervideo ihrer Worte wurde in den Stunden nach der Veröffentlichung über verschiedene Nutzerprofile Zehntausende Male geteilt.

Als Einwanderin aus Japan kann Hirono selbst darüber berichten, welche Ängste Menschen ausstehen müssen, die keine oder keine ausreichende Krankenversicherung besitzen. Und: Sie spricht die Unterstützer der Trump’schen Gesundheitsreform direkt an. Sie erinnert an die vielen Genesungswünsche, die sie nach ihrer Diagnose erhalten hatte, um sie dann als Heuchelei zu entlarven. „Wo ist dieses Mitgefühl heute Nacht?“, ruft sie und schlägt mit der Faust auf den Tisch.

Dass der Senat sich in der Nacht zu Freitag gegen den Gesetzesentwurf entscheidet, liegt natürlich nicht an Hironos Rede allein. Auf Seiten der Republikaner gibt es weitreichende Vorbehalte gegen die Gesundheitsreform. Drei republikanische Senatoren stimmten gegen das Papier – darunter auch John McCain, bei dem vor einem Monat ein Gehirntumor festgestellt wurde.

Von RND/aks

Als „fucking paranoiden Schizophrenen“ hat Trumps Kommunikationschef den Stabschef des Weißen Hauses, Reince Priebus, beschimpft – doch es kommt noch schlimmer. Die schlimmsten Äußerungen von Anthony Scaramucci lesen Sie hier.

28.07.2017

Weil er in Geldwäsche und Korruption verwickelt sein soll, hat das Oberste Gericht den Ministerpräsidenten Pakistans seines Amtes enthoben. Nawaz Sharif hat möglicherweise Vermögen verborgen.

28.07.2017

Mindestens 48 Menschen sind bei einem Angriff der islamistischen Terrormiliz Boko Haram im Westen Nigerias ums Leben gekommen. Unter den Toten waren auch Soldaten und Wissenschaftler.

28.07.2017