Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor Senat aussagen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor Senat aussagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 22.09.2018
Brett Kavanaugh, Kandidat für ein Richteramt am Obersten Gerichtshof der USA, während einer Anhörung vor dem Senat. Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa
Washington

Ford werde ihre Kenntnisse über Kavanaughs sexuelles Fehlverhalten zur Verfügung stellen. Zugleich baten die Anwälte in einem Brief um einen Termin, um Bedingungen für Fords Auftritt zu besprechen. Man sei zuversichtlich, sich auf Details einigen zu können.

Ford wirft Kavanaugh vor, sie Anfang der 80er Jahre während einer Feier in Maryland auf ein Bett gedrückt, sie begrapscht und versucht zu haben, sie auszuziehen. Kavanaugh bestreitet dies vehement. Beide waren zu diesem Zeitpunkt noch Teenager.

Der republikanische Justizausschussvorsitzende Chuck Grassley hatte Ford zunächst eine Frist bis Freitagabend (Ortszeit) gesetzt, um auf seine Bedingungen für eine Aussage zu reagieren. Andernfalls werde er den Ausschuss am Montag über eine Empfehlung Kavanaughs für den vakanten Posten am Obersten Gericht abstimmen lassen. Fords Anwältin Debra Katz kritisierte das Ultimatum als „Willkür“ und Schikane und bat sich einen weiteren Tag Bedenkzeit aus. Dem kam Grassley in der Nacht zum Sonnabend in einem Tweet nach.

Von RND/AP