Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Mindestens 85 Tote bei Serie von Taliban-Angriffen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Mindestens 85 Tote bei Serie von Taliban-Angriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 17.10.2017
In der afghanischen Stadt Gardes wurde eine Polizeistation von den Taliban angegriffen. Quelle: imago/Xinhua
Anzeige
Kabul

In der Hauptstadt der Provinz Paktia, Gardes, war nach Angaben des Innenministeriums seit 9.30 Uhr Ortszeit eine Attacke auf ein Polizeitrainingszentrum im Gang. Zuerst habe ein Selbstmordattentäter eine Autobombe in die Luft gejagt, dann hätten Gefechte begonnen.

Der stellvertretende Gouverneur Abdul Wali Sahi sprach von mindestens 15 bis 20 Toten und mehr als 100 Verletzten. Er widersprach der Angabe eines Provinzratsmitglieds und afghanischer Medien, dass Paktias Polizeichef getötet worden sei. Laut Innenministerium erschossen Spezialkräfte der Polizei mindestens zwei der Angreifer.

Mehrere Angriffe zur gleichen Zeit

Schon in der Nacht gegen 1.00 Uhr hatten in der an Paktia angrenzenden Provinz Gasni rund 300 Taliban das Zentrum des Bezirks Andar angegriffen, wie Bezirksgouverneur Mohammed Disiwal sagte. Provinzratsmitglied Amanullah Kamran sagte, dass bei der Detonation einer Autobombe 14 Sicherheitskräfte getötet wurden.

Gleichzeitig hätten Talibankämpfer zwei Sicherheitsposten überrennen können und in einem sechs, im anderen zehn Sicherheitskräfte getötet. Der Kampf sei bis 5.00 Uhr morgens weitergegangen. Polizei und Armee hätten die Taliban aber zurücktreiben können, sagte Bezirksgouverneur Diliwal.

Von dpa/RND

Anzeige