Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Französisches Kampfflugzeug vermisst – Trümmerteile gefunden
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Französisches Kampfflugzeug vermisst – Trümmerteile gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 09.01.2019
Eine Mirage 2000D wird während des Fluges von Nancy nach N'Djamena (Tschad) aufgetankt. Quelle: Nicolas-Nelson Richard/dpa
Paris

Ein französisches Kampfflugzeug ist Nahe der Grenze zur Schweiz vom Radar verschwunden. Das meldet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Aussagen der Präfektur des Verwaltungsbezirks Doubs.

Die Mirage 2000D sei am Mittwoch mit zwei Besatzungsmitgliedern vom Militärflughafen Nancy-Ochey rund hundert Kilometer südwestlich von Saarbrücken gestartet. Die Behörden lösten dem Bericht zufolge Alarm wegen eines möglichen Absturzes aus.

Das Flugzeug wurde der Nachrichtenagentur zufolge zuletzt über einer Gebirgszone nahe Genf gesichtet. Zu den beiden Insassen gebe es keinen Kontakt, hieß es demnach von der Präfektur. Die Mirage soll keine Waffen an Bord gehabt haben.

Medienberichten zufolge wurden Trümmerteile in Ostfrankreich gefunden. Die Trümmer seien am Mittwoch in der Umgebung der Gemeinde Mignovillard im Jura-Gebirge, rund zehn Kilometer entfernt von der Schweizer Grenze, gefunden worden, meldeten die Nachrichtenagentur AFP und die Zeitung „L’Est Républicain“ übereinstimmend.

Schwierig sei es, die genaue Absturzstelle zu finden – der Trümmerbereich könne sehr groß sein, sagte der Sprecher der Luftwaffe, Cyrille Duvivier, am Mittwochabend in Paris, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Nach Angaben der zuständigen Präfektur befanden sich zwei Menschen an Bord der Maschine. „Wir hoffen, dass wir sie lebendig finden werden“, sage Duvivier. Man habe einen Stoff gefunden, der wie ein Fallschirm aussehe. Es sei aber noch zu früh, zu sagen, ob es sich tatsächlich um einen Fallschirm der Crew handelt.

Lesen Sie auch: So eng schoss der Russen-Jet am US-Flieger vorbei

Die Suche nach dem Flugzeug könnte sich wegen Schnees und geringer Sicht in der Grenzregion schwierig gestalten.

Von RND/ngo/dpa

Der Bremer AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz hat sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen. Er widerspricht den Angaben der Staatsanwaltschaft, die auf den Überwachungsvideos keine Prügel und kein Schlagwerkzeug sieht.

09.01.2019

Die Kurdenmiliz YPG hat in Syrien nach eigenen Angaben acht Anhänger der Terrormiliz IS gefangen genommen. Darunter soll sich auch ein Deutscher befinden. Er soll aus Dortmund stammen.

09.01.2019

Der Berliner Strafverteidiger Stefan Conen hat auch Prominente wie den Wettbetrüger Ante Sapina vertreten. Hier spricht er über den Urheber des jüngsten Hackerangriffs.

09.01.2019