Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Ex-Generalbundesanwalt Range verstorben
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ex-Generalbundesanwalt Range verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 03.05.2018
Generalbundesanwalt Harald Range (r) und Bundesanwalt Rainer Griesbaum. Quelle: dpa
Anzeige
Karlsruhe

Der ehemalige Generalbundesanwalt ist tot. Der Jurist soll laut einem Bericht der „Bild“ in einem Karlsruher Café einen Herzinfarkt erlitten haben. Der 70-jährige gebürtige Göttinger war fast vier Jahre lang Deutschlands Chefermittler.

Range musste 2015 seinen Posten am Bundesgerichtshof aufgeben. Ausgangspunkt waren von ihm eingeleitete Ermittlungen gegen Journalisten des Blogs Netzpolitik.org wegen Landesverrats. Im Februar 2016 wäre Range ohnehin aus Altersgründen ausgeschieden. In seine Amtszeit fallen die Mordanklage gegen Beate Zschäpe als einzige Überlebende des NSU-Terrortrios und die Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfest-Anschlag in München von 1980. Diese waren 1982 eingestellt worden.

Von sos/dpa/RND

Nach einem Aufstand in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen konnte am Montag ein Mann aus Togo fliehen, der abgeschoben werden sollte. Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz am Donnerstag konnte die Polizei den Mann nun festnehmen. Es gab mehrere Verletzte.

03.05.2018

Neue Wendung in der Affäre Stormy Daniels. Trumps Anwalt Rudy Giuliani hat eingeräumt, der US-Präsident habe doch Geld gezahlt – allerdings nicht direkt an den Pornostar, sondern an seinen persönlichen Anwalt Michael Cohen.

03.05.2018

Das chinesische Militär rüstet auf und verstärkt seine Präsenz im Südchinesischen Meer – das berichten US-Medien. Erstmals sollen Raketen auf den Spratly-Inseln stationiert sein. Die Reichweite des chinesischen Militärs werde so massiv erhöht. Darüber hinaus werden die Inseln von mehreren Staaten beansprucht.

03.05.2018
Anzeige