Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt EU-Kandidat Weber baut Brücken
Nachrichten Politik Deutschland / Welt EU-Kandidat Weber baut Brücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 05.09.2018
Manfred Weber. Quelle: AP
Brüssel

Präsident der Europäischen Kommission, das ist kein Traumjob. Das weiß auch Manfred Weber. Trotzdem will der Chef der größten Fraktion im Europäischen Parlament nun ­Jean-Claude Juncker auf diesem Posten folgen. Und: Der Niederbayer wäre eine gute Wahl.

Manfred Weber verkörpert beides: den europäischen Traum vom friedlichen Zusammenleben der Völker, aber auch den von der Heimat der Menschen in ihren Orten, Städten und Regionen. Diesen Brückenschlag wird brauchen, wer die EU an führender Stelle prägen will.

Denn alle politischen Ebenen müssen miteinander funktionieren, um die großen Zukunftsthemen ebenso zu lösen wie die Alltagsfragen der Bürger. Dazu gehört der Mut, unangenehme Wahrheiten auszusprechen wie etwa die Tatsache, dass die Flüchtlingskrise einerseits menschlich und gemeinsam bewältigt werden muss – aber dass man sie eben auch politisch in den Griff bekommen muss. Weber steht nicht für die Söder- oder Seehofer-CSU, sondern eine im Sinne des Wortes christsoziale Politik. Zugleich gilt er als Persönlichkeit, die Brücken über Fraktionsgrenzen schlagen kann. Solche Fähigkeiten werden für den nächsten Mann an der Spitze der EU wichtig sein.

Dass die Kanzlerin seine Bewerbung nun „erlaubte“, gibt Einblick in den Personalpoker, der längst begonnen hat. Merkel will keinen machtlosen Ratspräsidenten und keinen Zentralbankchef. Ein Kommissionspräsident garantiert zumindest Einfluss auf Gesetzgebung, Klima- und Handelspolitik. Nur sollte man Weber nicht unterschätzen: Er wird keine Marionette sein. Er hat eine sehr genaue Vorstellung vom Projekt Europa. Auch das qualifiziert ihn für den Job.

Von Detlef Drewes

Jetzt also auch Frankfurt am Main. Die größte Stadt in Hessen muss nun ebenfalls Dieselfahrverbote einführen. Das hat das Verwaltungsgericht in Wiesbaden entschieden.

05.09.2018

Ultras dürfen nicht pauschal als Gefährder eingestuft werden. Das hat das OLG Braunschweig entschieden und damit einem Fan Recht gegeben.

05.09.2018

Mit Manfred Weber greift ein CSU-Politiker nach einem Top-Job in der EU. Die Christdemokraten sind sichtlich stolz. Nur das Timing gefällt sicherlich nicht jedem: Die Personalie lenkt ein wenig ab vom großen CSU-Gipfel im brandenburgischen Neuhardenberg.

05.09.2018