Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Donald Trump soll schmelzen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Donald Trump soll schmelzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 18.04.2018
Eine Skulptur aus Eis zeigt das Gesicht von US-Präsident Donald Trump. Es ist ein Modell für eine Protestaktion in der Arktis. Quelle: dpa
Helsinki

Ein Eisblock mit dem Konterfei von US-Präsident Donald Trump soll die steigenden Temperaturen in der Arktis zu spüren bekommen. Die finnische Organisation Melting Ice will eine 35 Meter große Büste von Trump in einen Gletscher formen. Eine Webcam soll dann zeigen, wie schnell das Eis schmilzt.

So wollen die Organisatoren des Projektes „Trumpmore“ dem US-Präsidenten und anderen Leugnern des Klimawandels zeigen, dass das Ewige Eis wirklich bedroht ist. Eine kleinere Version des Trump-Konter des Bildhauers Anssi Kuosa wurde bereits in Helsinki angefertigt und ist etwa ein Fünfzehntel so groß wie das Original.

Trump zweifelt den Klimawandel immer wieder an und hat sich sogar schon darüber lustig gemacht. Eines seiner bekanntesten Zitate: „Wo zum Teufel ist die Erderwärmung?“

Vor allem auf Twitter äußert sich der US-Präsident immer wieder kritisch über den Klimawandel. Er glaubt, dass der Begriff eine Erfindung der Chinesen ist, um die US-Wirtschaft zu lähmen:

Den heftigen Wintereinbruch in seiner Heimatstadt New York im vergangenen Dezember nahm Trump gleich als Beweis – ungeachtet des Unterschieds zwischen Wetter und Klima:

Und er geht noch einen Schritt weiter: Weil es zum Jahreswechsel so kalt war an der Ostküste, wünscht sich Trump einfach die globale Erderwärmung herbei:

Von RND/iro/dpa

Unbekannte beschimpfen auf offener Straße in Berlin zwei junge Männer antisemitisch. Einer der Täter schlägt mit seinem Gürtel zu. Das Opfer filmt den Übergriff mit seinem Smartphone.

18.04.2018

Brauchen wir mehr Europa? Oder weniger? Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), warnt vor engstirnigem Nationalismus und plädiert für einen Schlechtwetterfonds für Krisenländer.

18.04.2018

Ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kim Jong Un nimmt offenbar konkrete Formen an. Der CIA-Chef und designierte Außenminister der USA und Nordkoreas Machthaber sollen sich bereits getroffen haben.

18.04.2018