Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Diesel-Fahrzeuge: Kommunen loben Scheuer-Ankündigung
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Diesel-Fahrzeuge: Kommunen loben Scheuer-Ankündigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 15.09.2018
„Wir wollen Fahrverbote vermeiden“: Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert schnelle Umrüstungen. Quelle: dpa
Berlin

Die Kommunen reagieren erleichtert auf die Kehrtwende von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) im Streit um technische Umrüstungen von Diesel-Fahrzeugen. „Die Hardware-Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen ist ein richtiger und wichtiger Schritt, damit unsere Städte sauberer werden“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Es kommt jetzt entscheidend darauf an, dass die Hardware-Nachrüstungen zügig in Angriff genommen und umgesetzt werden, sodass schnell eine Wirkung erzielt werden kann. Wir wollen Fahrverbote vermeiden.“

Viele Fahrzeugbesitzer hätten die oftmals noch nicht alten Fahrzeuge im Vertrauen gekauft, einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Landsberg sagte, vor dem Hintergrund drohender Fahrverbote haben viele Diesel-Fahrzeuge bereits einen erheblichen Wertverlust erlitten und seien teilweise kaum verkäuflich. „Wenn jetzt eine Nachrüstung auch auf Hardware-Basis ermöglicht wird, ist das ein positives Signal für die Eigentümer, aber auch für viele Städte, die unter zu hohen Stickoxidbelastungen leiden“, so der Gemeindebund-Geschäftsführer weiter. Das Vorhaben müsse finanziert werden, „ohne die betroffenen, ohne eigenes Zutun benachteiligten Fahrzeugbesitzer zu belasten“.

Von Rasmus Buchsteiner / RND

Grünen-Parteichef Robert Habeck kritisiert die Spitze der Bayern-Partei für ihren Kurs in Berlin und München. Die CSU verprelle die Leute, meint Habeck – und sieht darin eine Chance für seine Partei.

15.09.2018

Für den kommenden Freitag haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bauminister Horst Seehofer (CSU) zum „Wohngipfel“ eingeladen. Der Entwurf für das Abschlussdokument macht deutlich: Der Bund will mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau zahlen, dafür aber auch die Sicherheit haben, dass die Mittel nicht zweckentfremdet werden.

15.09.2018

Grünen-Fraktionschef Hofreiter warnt zum „International Costal Day“ vor der Vermüllung der Meere. Das Bundesumweltministerium arbeitet derweil an einem neuen Gesetz, das den Abfall reduzieren helfen soll – rät aber vor allzu großen Hoffnungen in neue Techniken ab.

15.09.2018