Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Deutschland fehlen fast 200.000 Mitarbeiter

Beamtenbund Deutschland fehlen fast 200.000 Mitarbeiter

Der Beamtenbund dbb schlägt Alarm. Wie aus einer Mitteilung am Mittwoch hervorgeht, klaffen vor allem im Schulwesen, Erziehungsdienst sowie in den Verwaltungen große Lücken. Die Organisation beziffert das Loch in der Personaldecke auf mehr als 185.000 Mitarbeiter

Voriger Artikel
Nordkorea will Kommunikation mit Seoul aufnehmen
Nächster Artikel
Trump: „Mein Atomknopf ist größer“

Die Bundespolizei ist im Vergleich zu vielen anderen Beamtenkollegen noch gut besetzt.

Quelle: dpa

Berlin. Dem Staat fehlen nach Einschätzung des Beamtenbundes dbb derzeit mehr als 185.000 Mitarbeiter. Das geht aus einer Aufstellung des dbb beamtenbund und tarifunion hervor.

Demnach fehlen in den Kommunalverwaltungen fast 138.000 Mitarbeiter, davon allein im Erziehungsdienst 130.000. Den Feuerwehren fehlen laut dbb 4.000, den Jugendämtern 3.000 Mitarbeiter.

Eine Lücke von 32 000 Mitarbeitern hat sich laut dbb an den Schulen aufgetan, 8.000 Mitarbeiter fehlen demnach den Landespolizeien und 500 der Bundespolizei.

Im öffentlichen Gesundheitsdienst gibt es laut Beamtenbund eine Unterbesetzung von 2500, in der Justiz von 3.000 und bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern von 1.500 Mitarbeitern. Die Zahlen stammen von den einzelnen Mitgliedsgewerkschaften des dbb und zeigen laut Beamtenbund offene Stellen sowie den tatsächlichen Personalmangel im Arbeitsalltag.

Inklusion und Migration birgt große Herausforderungen

Unter anderem wegen der Herausforderungen durch Inklusion und Migration bräuchten vor allem Länder und Kommunen zusätzliches Personal, so der dbb. In den kommenden 15 Jahren werde sich der Personalmangel verschärfen, denn 1,5 Millionen Beschäftigte würden altersbedingt aus dem öffentlichen Dienst ausscheiden. Ziehe man davon die erwartbaren Neueinstellungen ab, bleibe rechnerisch eine Personallücke von mehreren hunderttausend Beschäftigten.

Die Organisation forderte die Politik dazu auf, die Mitarbeiter nicht allein zu lassen - etwa in der Landes- und Bundesverwaltung, in den Städten und Gemeinden, beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, bei der Polizei, in Kindergärten und Schulen, in Gesundheitsämtern, in der sozialen Arbeit, in Jobcentern und in der Sozialversicherung.

Unter dem Dach des dbb sind 42 Mitgliedsgewerkschaften organisiert. Die Personalsituation wird mit im Zentrum der dbb Jahrestagung 2018 stehen, die vom 7. bis 9. Januar in Köln stattfindet.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung

Termine

Alle Veranstaltungen in Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Hannover

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr