Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Attacke auf AfD-Mann Magnitz: Das ist im Video zu sehen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Attacke auf AfD-Mann Magnitz: Das ist im Video zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 11.01.2019
Die Polizei hat das Video vom Überfall auf den AfD-Politiker Magnitz veröffentlicht. Quelle: Überwachungskamera / Polizei und Staatsanwaltschaft Bremen
Bremen

Die Bremer Polizei und Staatsanwaltschaft haben das Video einer Überwachungskamera veröffentlicht, das die Attacke auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz zeigt.

In den Aufnahmen ist zu sehen, wie drei Personen Magnitz folgen. Einer der Männer attackiert Magnitz in einer schmalen Gasse von hinten und schlägt ihm gegen den Kopf. Magnitz bleibt verletzt liegen, die drei Männer laufen davon.

Das Video zeige die relevanten Sequenzen des Ablaufs in ihrer Rohfassung, aufgenommen von zwei verschiedenen Kameras in der Sankt-Pauli-Passage beim Theater am Goetheplatz, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Video zeigt kein Kantholz

Das Video widerlegt nach Ansicht der Ermittler die These der AfD, dass Magnitz mit einem Kantholz attackiert worden sei. Von einer Waffe ist auf den Bildern nichts zu sehen.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete war am Montagabend in Bremen attackiert worden, als er auf dem Heimweg von einer Veranstaltung war. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter ein politisches Motiv hatten, sie sind aber weiter unbekannt.

Mehr zum Angriff auf Frank Magnitz

Nachricht: Vermummte verprügeln Bremer AfD-Chef

Überblick: Politiker von AfD und Linke besonders häufig angegriffen

Politiker-Reaktionen: Steinmeier schreibt Brief an verletzten AfD-Politiker

Pressestimmen: Angriff auf Magnitz „beschleunigt die Radikalisierungsspirale“

Kurzporträt: Frank Magnitz ist einer der Radikalsten in der AfD-Fraktion

Kommentar: Ein Angriff, der zum Nachdenken zwingt

Von pach/RND

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer schickt Friedrich Merz in einen Beraterkreis. Es ist ein Posten am Rand. CDU-Spitzenpolitiker versuchen, Bedenken zu zerstreuen. Und Merz macht es spannend.

11.01.2019

Um den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko durchzusetzen, ist US-Präsident Donald Trump jedes Mittel recht. Im Zweifel nimmt er wie jetzt 800.000 Staatsdiener in Geiselhaft.

11.01.2019

2018 hat der Bund einen Überschuss von mehr als elf Milliarden Euro erzielt. Doch mit zusätzlichen Steuermehreinnahmen ist erst einmal nicht mehr zu rechnen. Nun gilt es, Prioritäten zu setzen, kommentiert Rasmus Buchsteiner.

11.01.2019