Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutschland / Welt
Nato, Islamischer Staat, Brexit
Der künftige US-Präsident Donald Trump hat mit seinen Aussagen zur Nato für Wirbel gesorgt.

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview mit Kai Diekmann für Schlagzeilen gesorgt. Nato, Brexit, Islamischer Staat – wir haben die wichtigsten Aussagen für Sie zusammengefasst.

  • Kommentare
mehr
Reaktionen auf Trump-Interview
In einem Rundumschlag hat der designierte US-Präsident Donald Trump Leitlinien seiner Präsidentschaft umrissen. Bundeswirtschaftsminister Gabriel mahnt zur Gelassenheit.

Es war ein Rundumschlag: Donald Trump nannte die Nato „obsolet“, drohte Autobauern mit Strafzöllen und wettete auf das Ende der EU. Die Reaktionen aus Deutschland? Außenminister Steinmeier ist besorgt, Merck-Chef Oschmann sieht keinen Grund zur Panik – und Gabriel gab Trump einen Ratschlag.

  • Kommentare
mehr
Menschenrechtsbeauftragte
Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, die SPD-Politikerin Bärbel Kofler.

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung äußerte sich besorgt über die Befunde im neuen globalen Ungleichheitsbericht der Hilfsorganisation Oxfam.

mehr
Künftiger US-Präsident
Donald Trump.

Der künftige US-Präsident Donald Trump wird weiter twittern, ist stolz auf Deutschland und hält die deutsche Flüchtlingspolitik für „einen katastrophalen Fehler“ – das hat er Kai Diekmann in seinem letzten Interview für die „Bild“ erzählt. Mit dabei war sein Kollege Michael Gove von der Londoner „Times“.

  • Kommentare
mehr
Künftiger US-Präsident
Dem Hersteller BMW, der 2019 eine Fabrik in Mexiko eröffnen will, hat Donald Trump nahe gelegt, die Fabrik in den USA zu bauen.

Deutschen Autobauern könnten in den USA harte Zeiten bevorstehen: Der künftige US-Präsident Donald Trump droht ihnen mit hohen Einfuhrzöllen – dabei nennt er explizit BMW. Außerdem kann er sich eine Breitseite gegen Kanzlerin Merkel nicht verkneifen.

  • Kommentare
mehr
Bundesverfassungsgericht
Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU).

Vor dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts rechnet Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) mit einem Verbot der NPD: „Ich vertraue auf Karlsruhe.“

  • Kommentare
mehr
Brexit
Theresa May, Premierministerin von Großbritannien.

Wie weit wird May gehen? Könnte die Premierministerin am Dienstag die Bereitschaft Großbritanniens ankündigen, aus dem europäischen Binnenmarkt auszusteigen? Die Zeichen in London stehen auf Konfrontationskurs. Selbst von „Handelskrieg“ ist die Rede.

  • Kommentare
mehr
Nahost-Konferenz
Die Zwei-Staaten-Lösung, also ein friedliches Zusammenleben Israels mit einem Palästinenserstaat, sei der einzige Weg, mahnte Frankreichs Präsident Hollande.

Zahlreiche Staaten suchen auf einer internationalen Nahost-Konferenz in Paris einen Ausweg aus dem festgefahrenen Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Frankreichs Präsident François Hollande sieht die Zwei-Staaten-Lösung als „einzige Möglichkeit zu Frieden und Sicherheit“.

  • Kommentare
mehr
Größtes Geberland
Der Länderfinanzausgleich ist 2016 erstmals auf mehr als zehn Milliarden Euro angewachsen.

Die reichen Bundesländer unterstützen die ärmeren: Dafür gibt es den Länderfinanzausgleich. Aber Bayern beklagt sich: Das Bundesland ist nach eigenen Berechnungen erneut das größte Geberland – und Berlin der größte Empfänger.

  • Kommentare
mehr
Spannungen im Kosovo
Kosovo ist Serbien – mit dieser Botschaft fuhr der Zug aus Belgrad in die von Albanern bewohnte Republik.

Nach 20 Jahren ist zum ersten Mal ein Zug von Belgrad ins Kosovo gefahren – und hat damit fast einen Krieg ausgelöst. Die EU kann nur hilflos zuschauen.

  • Kommentare
mehr
Anschlag in Berlin
Das Ende des Attentäters: In Mailand ist Anis Amri auf der Flucht erschossen worden.

Während die Politik noch um die richtigen Mittel streitet, den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt aufzuarbeiten, kommen immer mehr Details über Attentäter Amri ans Licht. Offenbar war der Tunesier drogenabhängig – und auch der Verfassungsschutz spielt eine Rolle. Sollte der Tunesier als V-Mann angeworben werden?

  • Kommentare
mehr
1 3 5 6 ... 1583
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung

Termine

Alle Veranstaltungen in Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Hannover

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen