Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutschland / Welt
Nach Lungenentzündung
Der frühere US-Präsident George H.W. Bush und seine Frau Barbara müssen derzeit wegen massiver gesundheitlicher Probleme im Krankenhaus behandelt werden.

Dem an einer Lungenentzündung erkrankten früheren US-Präsidenten George H.W. Bush geht es besser. Seine Ärzte prüften gegenwärtig, ob die Intubation, die seine Atemwege freigehalten hatte, entfernt werden könne, so ein Sprecher am Donnerstag.

  • Kommentare
mehr
Zitate-Quiz
Wer hat’s gesagt? V.o.l.n.u.r.: Barack Obama, Thomas Gottschalk, Donald Trump, Angela Merkel.

Donald Trump ist neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Mit kontroversen Äußerungen hat er von sich reden gemacht – versetzt Teile der Welt damit gar in Angst und Schrecken. Doch welche Zitate stammen wirklich von ihm. Sind Sie ein Trump-Experte?

  • Kommentare
mehr
Größte Proteste seit Vietnam
Proteste wie hier am Kapitol in Washington werden auch für das Inaugurations-Wochenende erwartet.

Washington stehen heiße Tage bevor: Rund um die Amtseinführung von Donald Trump planen zahlreiche Gruppen Proteste. Hunderttausende Unterstützer und Gegner des Immobilien-Moguls werden in der Hauptstadt erwartet, die Sicherheitskräfte sind mit einem Großaufgebot im Einsatz.

  • Kommentare
mehr
Neues Gesetz
Cannabis wird in der Medizin bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt. Einigen Substanzen wird etwa eine krampflösende und schmerzlindernde Wirkung zugeschrieben. Bislang mussten die Patienten dafür aber selber bezahlen. Für Schwerkranke soll sich das nun ändern.

Cannabis vom Staat - was lange in Deutschland undenkbar schien, ist nun Wirklichkeit: Der Bundestag hat die Ausgabe von Cannabis an Schwerkranke auf Rezept erlaubt. Das entsprechende Gesetz wurde einstimmig beschlossen. Auch der Aufbau einer staatlichen Cannabisagentur ist geplant.

  • Kommentare
mehr
Letzter Tag im Amt
Obamas letzter Arbeitstag sieht im offiziellen Kalender keine Termine vor.

Für Präsident US-Barack Obama ist Donnerstag, der 19. Januar der letzte komplette Tag im Amt. Und offiziell hat er nichts mehr zu tun.

  • Kommentare
mehr
Gedenken an Terroropfer
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU).

Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Änderungen im Sicherheitsbereich angemahnt. Es müsse die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit gewahrt werden. Die Bekämpfung gelte dem Fanatismus, nicht dem Islam.

  • Kommentare
mehr
„ Wir teilen Ihre tiefe Trauer“
Trauer im Bundestag: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Mit einer Schweigeminute hat der Bundestag der Opfer des Terroranschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz kurz vor Weihnachten gedacht. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) lobte die besonnene Reaktion der Bürger auf den Anschlag.

  • Kommentare
mehr
Thomas Oppermann im Interview
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann will mit seiner Partei Europa zusammenhalten.

Im Gespräch mit RND-Redakteur Dieter Wonka fordert SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann auch, bestimmte Gruppen innerhalb der AfD durch den Verfassungsschutz überwachen zu lassen – genauso wie den AfD-Mann Björn Höcke.

  • Kommentare
mehr
Anordnung der Bundesregierung
Um gegen Hacker-Angriffe gewappnet zu sein, schickt die Bundesregierung Hunderte Behördenmitarbeiter zur Cyber-Nachhilfe.

Die Bundesregierung stärkt im Kampf gegen Hacker-Attacken die Abwehrkompetenz ihrer Mitarbeiter.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Gauck bei seiner Abschiedsrede im Schloss Bellevue.

Zum Abschied fordert Bundespräsident Gauck die Deutschen zum Mitgestalten auf. Ein Kommentar.

mehr
Bund
Bei dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz kamen zwölf Menschen ums Leben.

An die Opfer und Hinterbliebenen des Terror-Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz sind in dieser Woche erste Soforthilfen aus Haushaltsmitteln des Bundes ausbezahlt worden.

  • Kommentare
mehr
Trotz Begnadigung von Manning
Wikileaks-Gründer Julian Assange im Februar 2016 auf einem Balkon der Botschaft von Ecuador in London. Von dort aus sprach er mit Journalisten.

Komme Whistleblowerin Chelsea Manning frei, lasse er sich an die USA ausliefern, hatte Julian Assange verkündet. Jetzt macht der Wikileaks-Gründer einen Rückzieher.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 1586
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung

Termine

Alle Veranstaltungen in Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Hannover

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen