Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Zettel belastet mutmaßlichen BVB-Attentäter
Nachrichten Panorama Zettel belastet mutmaßlichen BVB-Attentäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 12.05.2017
In der Nacht des 11. April explodierten drei Bomben neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Quelle: dpa
Dortmund

Handschriftliche Notizen könnten Sergej W., der unter Verdacht steht, einen Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund verübt zu haben, schwer belasten. Wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ in seiner Samstagsausgabe berichtet, wurden bei dem 28-Jährigen Zettel entdeckt, die auf das Attentat hinweisen könnten.

Die Notizen seien auf Russisch und Deutsch verfasst, berichtet das Medium, unter anderem steht das russische Wort für Hecke oder Gebüsch darauf. Da die drei Bomben in einer Hecke vor dem Mannschaftshotel versteckt worden waren, wird diese Notiz als wichtiges Indiz gehandelt. Außerdem gibt es Aufzeichnungen, die auf ein öffentliches Training der Mannschaft hinweisen.

Bisher gibt es kein Geständnis von W., nur Indizien sprechen für seine Täterschaft. Der Deutsch-Russe soll den Anschlag verübt haben, um finanziellen Gewinn zu erzielen. Er hatte zuvor Börsenpapiere erworben, die auf das Abstützen der BVB-Aktie wetteten. Außerdem hielt sich W. zur Zeit des Anschlags im Mannschaftshotel des Bundesligavereins auf.

Von RND/aks

Am Freitag wird Deutschlands bekanntester Kinderlieder-Sänger 70 Jahre alt. „In der Weihnachtsbäckerei“, „Du da im Radio“ oder „Wie schön, dass du geboren bist“ – welches ist ihr Lieblingslied von Rolf Zuckowski? Stimmen Sie ab.

12.05.2017

Fast 30 Jahre lang ist ein Mann in der Psychiatrie eingesperrt. Er soll ein Kind ermordet haben. Doch jetzt gibt es Zweifel. War das Urteil ein Justiz-Irrtum?

11.05.2017

Am Sonntag ist Muttertag. Die 38-jährige Claudia wird wahrscheinlich reichlich beschenkt: Denn die Frau ist Mutter von zehn Kindern – das elfte ist unterwegs. Im Interview spricht sie über den Alltag in der Großfamilie.

11.05.2017