Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Firmenchef vererbt Mitarbeitern 1,5 Millionen
Nachrichten Panorama Firmenchef vererbt Mitarbeitern 1,5 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 11.01.2016
In Italien hat ein Unternehmer seiner Belegschaft 1,5 Millionen Euro (Symbolbild) vererbt. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Rom

Wie italienische Medien berichteten, vermachte der im Juni gestorbene Gründer des Unternehmens Enoplastic, Piero Macchi, der Belegschaft insgesamt eineinhalb Millionen Euro. Die Schecks erreichten die Mitarbeiter pünktlich zu Weihnachten.

Mindestens 2000 Euro für jeden

"Seine Frau Carla, meine Mutter, hat alles organisiert", sagte Macchis Tochter Giovanna, inzwischen Chefin der Firma Bodio Lomnago in den italienischen Alpen, der Tageszeitung "Corriera della Sera". Ihre Mutter habe jedem Scheck "einen berührenden Brief" beigefügt. Relativ neue Mitarbeiter bekamen demnach 2000 Euro, länger Beschäftigte bis zu 10.000 Euro oder bei Bedürftigkeit auch Beträge darüber hinaus.

"Wir verstehen uns als Familie"

Macchi, Liebhaber von Wein und industriellen Maschinen, hatte Enoplastic im Jahr 1957 gegründet. Inzwischen produziert die Firma rund 2,5 Milliarden Verschlüsse und Etiketten pro Jahr und exportiert ihre Produkte in mehr als 80 Länder. "Wir verstehen uns als große Familie – und dieses Weihnachtsgeschenk ist ein Zeichen dafür", sagte ein Angestellter des Unternehmens der örtlichen Tageszeitung "Varese News".

afp

Hochspannung beim Powerball: Noch nie war ein Jackpot in den USA so prall gefüllt - doch einen Gewinner gibt es noch nicht. Bei der nächsten Ziehung lockt jetzt noch mehr Geld.

10.01.2016
Panorama Deutsche Asylbewerberunterkunft - Pariser Angreifer stammt aus Recklinghausen

Die Spur führt von Paris nach Recklinghausen. Der bei einer Attacke auf Pariser Polizisten erschossene Mann lebte dort in einer Asylbewerberunterkunft. Einem Medienbericht zufolge war er in Deutschland unter vier Aliasnamen registriert - und ließ Sympathien zur Terrormiliz IS erkennen.

10.01.2016
Panorama Mehr als eine Million Gläubige - Zwei Tote bei riesiger Prozession in Manila

Mehr als eine Million Menschen sind auf den Beinen, um einer großen Jesus-Statue stundenlang zu folgen. Wie im Vorjahr endet diese Prozession für zwei Menschen tödlich.

09.01.2016
Anzeige